ProMediaNews
Marriott Hotels

Aus dem Sheraton München Arabellapark Hotel wird das Four Points by Sheraton Munich Arabellapark

Aus dem Sheraton München Arabellapark Hotel wird das Four Points by Sheraton Munich Arabellapark aus dem Portfolio von Marriott Bonvoy. Das Hotel verfügt neben Zimmern über Suiten und Studios für längere Aufenthalte. Veranstaltungsplaner können zudem den Konferenz- und Tagungsbereich des gegenüberliegenden The Westin Grand München nutzen. Das Stadtzentrum ist vom Hotel aus mit der U-Bahn erreichbar.

Four Points by Sheraton Munich Arabellapark Außenansicht(Bild: Marriott International)

Anzeige

Das Four Points by Sheraton Munich Arabellapark verfügt über 446 Zimmer, darunter 41 Suiten – einige davon mit integrierter ausgestatteter Küchenzeile. Gästen, die einen längeren Aufenthalt planen, stehen 35 Studios mit ausgestatteter Küche zur Verfügung.

Die Lobby wurde von JOI-Design neugestaltet und beinhaltet neben den Check-in-Schaltern die ‚Best Brews Bar‘, einen Lounge-Bereich, eine Kaffeestation sowie einen weiteren Bereich, in dem sich Gäste und Besucher:innen niederlassen können. In einem Selbstbedienungsbereich werden Artikel des täglichen Bedarfs angeboten. Außerdem verfügt das im Arabellahaus gelegene Hotel über ein Frühstücksrestaurant und einen 800²m großen Wellnessbereich mit Pool, Sauna, Behandlungsräumen und Fitnessbereich.

Veranstaltungsplaner:innen können einen 3.647m² großen Konferenz- und Tagungsbereich des gegenüberliegenden The Westin Grand München für die Organisation von Events, Tagungen und Konferenzen nutzen. Außerdem trägt das Westin Grand München einen 850m²-Ballsaal in sich.

Das Four Points by Sheraton Munich Arabellapark stellt das jüngste Mitglied der Marke Four Points by Sheraton dar. „In den vergangenen Jahren haben wir eine steigende Nachfrage nach Hotels im mittleren Markensegment in der Region festgestellt“, erzählt Paul Peters, Complex General Manager Four Points by Sheraton Munich Arabellapark und The Westin Grand München. „Wir freuen uns sehr, mit diesem großartigen Hotel die Marke Four Points by Sheraton wieder auf den deutschen Markt zu bringen und die wachsende Nachfrage von Reisenden zu befriedigen, die stilvollen Komfort zu einem guten Preis suchen“, fährt er fort.

Four Points by Sheraton Munich Arabellapark Lobby
Die Lobby des Four Points by Sheraton Munich Arabellapark (Bild: Marriott International)

Gitta Brückmann, Area Vice President Central Europe, Marriott International fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, mit der Arabella Hospitality SE, der Betreibergesellschaft des Hotels, eine so gute und langjährige Partnerin zu haben, die es uns ermöglicht, mit diesem Markenwechsel flexibel auf sich ändernde Markt- und Nachfragebedingungen zu reagieren.“

Karl-Heinz Pawlizki, CEO der Arabella Hospitality, schließt: „Mit unseren beiden klar positionierten Hotels im Midscale- und Upscale-Segment sprechen wir nun einen breiteren Gästekreis an und machen den Hotelstandort Arabellapark zugleich zukunftssicher. Mit dem neuen Four Points by Sheraton Munich Arabellapark und zusammen mit dem Westin Grand München, dem Aloft München sowie dem künftigen Residence Inn sind wir gleich mit vier starken Marriott-Marken erfolgreich in München vertreten.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.