ProMediaNews
Überblick über Deutschlands Kreativbranche

ADC Kreativranking 2021 – BBDO Group Germany auf Platz 1

Der Art Directors Club für Deutschland (ADC) hat sein jährliches Kreativranking, das die erfolgreichsten Agenturen listet und einen Überblick über Deutschlands Kreativbranche bietet, veröffentlicht. Die BBDO Group Germany landet auf dem 1. Platz. DDB Group Germany und Serviceplan folgen auf den Plätzen 2 und 3.

ADC_Kreativranking_Gewinner_2021(Bild: ADC)

Anzeige

Im ADC Kreativranking 2021 kann sich die BBDO Group Germany mit einem Abstand von 150 Punkten zum Zweitplatzierten die Pole Position sichern. Insbesondere haben drei Cases abgeräumt: „Eurythenes plasticus“ für den WWF Deutschland sowie die Cases „Family Diary“ und „It’s between you“ für WhatsApp. Zu ersterem sagte die ADC Jury unter anderem: „Eurythenes plasticus vom WWF. Besser geht es nicht! Eine lupenrein perfekt gemachte Arbeit, gegen die Verschmutzung der Ozeane. Mit der neuen „kleinen“ Tiefsee Spezies „Eurythenes plasticus“ macht der WWF zusammen mit Tiefseeforschern auf eines der größten Probleme der Erde aufmerksam. Schockierend und brillant zugleich.“ Auch zeichnete der ADC of Europe BBDO dafür mit dem neuem Preis des Green Star aus.

Die DDB Group Germany erhielt für ihren Case „The Uncensored Library“ für Reporter ohne Grenzen sowohl den ADC Grand Prix im Fachbereich Digital als auch fünf Mal Gold und den European Star beim ADC of Europe Award. Für viele Punkte im ADC Wettbewerb sorgten auch „Magenta TV – Tipps vom Profi“ und „#dabei – Gegen Hass im Netz“ für die Telekom. Die Agenturgruppe räumte zudem bei den wichtigsten internationalen Wettbewerben ab und konnte sich mit 2.060 Gesamtpunkten den 2. Platz im ADC Ranking sichern.

Auch Serviceplan schafft erneut den Sprung auf das Treppchen. Die Agenturgruppe überzeugte vor allem mit „Meltdown Flags“: In Kooperation mit der Meter Group visualisierten sie den weltweiten Gletscherrückgang über den Weißanteil in den Flaggen von Ländern, in denen es (noch) Gletscher gibt. Aber auch die Penny Spots „Erstmal zu Teddy“, „Die Verkleideten Funkspots“ und „Stell dir vor…“ sowie „Das 5700 Euro Handy“ für o2 verhalfen Serviceplan zum zweiten Mal in Folge zu Platz 3.

Die beiden erstplatzierten Agenturgruppen führen auch die Liste der Top-Aufsteiger an: Im ADC Kreativranking 2020 mit 220 Punkten noch auf Platz 15, konnte sich die DDB Group Germany in diesem Jahr um ganze 1840 Punkte verbessern. Die BBDO Group Germany konnte ihre letztjährige Ausbeute von 560 Gesamtpunkten auf 2210 Punkte vervielfachen und stieg damit von Platz 9 auf den Spitzenplatz. Den drittgrößten Sprung in der Gesamtpunktzahl erreichten die viertplatzierten fischerAppelt/Philipp und Keuntje mit einem Plus von 680 Punkten – auch dank der erfolgreiches Cases „Das Netz“ für die S-Bahn Berlin und „Das digitale Wochenende der Museen“ für Facebook.

Gleich fünf Agenturen gelang eine Platzierung unter den Top Ten, nachdem sie im vergangenen Jahr nicht im ADC Kreativranking vertreten waren. Sehsucht erreichten mit 480 Punkten sogar den fünften Platz, nachdem sie mehrere Preise für ihre Videoproduktion zum WWF-Case „Eurythenes plasticus“ gewannen.

Die Agentur Goldener Westen gewann mit ihrem emotionalen Case „#StolenMemory“ und nur einer Einreichung beim ADC Wettbewerb 2021 den Grand Prix im Fachbereich Editorial und sicherte sich damit auf Anhieb einen Platz unter den besten zehn Agenturen im diesjährigen ADC Kreativranking.

Das ADC Kreativranking berücksichtigt die fünf wichtigsten internationalen und nationalen Wettbewerbe: ADC Deutschland, Cannes Lions, D&AD, LIA und One Show. Bei diesen Wettbewerben ausgezeichnete Arbeiten fließen über ein Punktesystem in die Wertung ein. Gold entspricht 6 Punkten, Silber 4 Punkten und Bronze erhält 2 Punkte. Die höchste Prämierung, wie Grand Prix oder Black Pencil, wird mit 10 Punkten gewertet. Alle Wettbewerbe erhalten zudem den Multiplikations-Faktor 10. Die prämierten Arbeiten des ADC of Europe und Praxisarbeiten des ADC Junior Wettbewerbs werden mit 50 Prozent der Punkte im Kreativranking berücksichtigt. Es zählen stets die aktuellen Ergebnisse der Wettbewerbe.

Der ADC Wettbewerb 2022 läuft bereits seit Ende Oktober. Eingereicht werden kann noch bis zum 14. Januar 2022 (bis zum 25. Januar mit Late Fee). Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit der individuellen Einreicherberatung. Alle Information und Deadlines unter www.adc.de/wettbewerb.

>> Einen Überblick über das gesamte ADC Kreativranking 2021 finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.