ProMediaNews
Standbuchungen und Bewerbungen für Kurzauftritte sind ab sofort möglich

35. Internationale Kulturbörse Freiburg findet wieder im Januar 2023 statt

Unter dem Motto „Come together“ veranstaltet die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) vom 22. Januar bis zum 25. Januar 2023 die 35. Internationale Kulturbörse Freiburg (IKF) in der Messe Freiburg.

Internationale Kulturbörse Freiburg(Bild: Internationale Kulturbörse Freiburg)

Anzeige

Die IKF versteht sich als zentrale Fachmesse für die Kultur- und Eventbranche im deutschsprachigen Raum und einen wichtigen Treffpunkt sowie eine Austauschplattform für Künstler:innen, Aussteller:innen sowie Fachbesucher:innen. Nachdem die 33. IKF coronabedingt erstmals digital veranstaltet wurde und die 34. IKF ebenfalls pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, sei die Vorfreude bei der FWTM und den Austeller:innen groß.

Künstler:innen hätten in den vergangenen zwei Jahren wenige Möglichkeiten gehabt, sich mit neuen Darbietungen einem breiten Publikum zu präsentieren. Dies soll an insgesamt drei Veranstaltungstagen auf der 35. IKF wieder möglich sein. Das Fachpublikum könne sich bei den Kurzauftritten, die auf mehreren Bühnen stattfinden, in kurzer Zeit einen Überblick über neue künstlerische Werke der Branche verschaffen.

„Insbesondere Messen wie die IKF leben von Begegnungen und dem fachlichen Austausch, Netzwerke wollen wieder belebt werden. Die Gelegenheit dazu werden unter anderem mehrere Speeddatingformate bieten“, sagt FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki. „Gemeinsam mit den Künstler:innen freuen wir uns sehr, dass dies nun wieder persönlich in der Messe Freiburg möglich sein wird.“

Die Buchung von Messeständen ist ab sofort möglich, auch die Bewerbungsphase für Kurzauftritte wurde gestartet. Interessierte Künstler:innen können sich für die Bereiche „Darstellende Kunst“ und „Musik“ bis zum 8. Juli 2022 bewerben, der Bewerbungsschluss für den Bereich Straßentheater ist am 15. September 2022.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.