Produkt: Event Partner 05/2018
Event Partner 05/2018
Sicherheit: Arbeitsschutz, Absperrsysteme, Moderner Terrorismus +++ Statik im Eventbau +++ EXPO Dubai +++ Erfolgreiche Pitches +++
Die optimale Ansprache

7 Tipps für die perfekte Begrüßungsrede

Eine wirklich gute Begrüßungsrede zu schreiben, braucht Zeit und Hirnschmalz. Der Inhalt sollte sorgfältig vorbereitet sein und man sollte sicher gehen, dass die Rede im Zusammenhang mit den Eingangsfragen bzw. dem Thema der Veranstaltung steht.

Barack Obama spricht vor einer Menschenmenge
Auch wenn die Zuhörerschaft vielleicht etwas kleiner ist, als die von Barack Obama: Eine Rede sollte immer wohl durchdacht und originell sein – zumindest wenn man sein Publikum nicht einschläfern möchte. (Bild: Pexels.com)

Ob Begrüßungsrede oder Dankesrede: Hier stellen wir ein paar einfache Regeln vor, um eine kreative Rede zu schreiben:

1. Relevanz zur Veranstaltung

In einer Begrüßungsrede sollte man sicher gehen, dass man auf die gestellten Fragen Bezug nimmt und in eigenen Worten mit einfließen lässt.

Anzeige

2. Auf die Länge achten

Zu ausschweifende Reden lenken von der Kernaussage ab und strapazieren die Geduld der Zuhörer, denn auch sie haben Termine einzuhalten.

3. PR Jargon vermeiden

Marketing-Sprache ist in einer Begrüßungsrede alles andere als erwünscht. Eine einfache Sprache und überzeugende Argumente (die noch dazu dynamisch vorgetragen werden) kommen beim Publikum viel besser an.

4. Argumentation planen

Beweise, die die Kernaussage der Argumentation stützen, wirken professionell und unterstreichen die Authentizität des Auftritts.

5. Hektik vermeiden

Es ist wichtig, sich genug Zeit für den Auftritt zu lassen, denn Hektik wirkt ansteckend. Am besten bereitet man die Begrüßungsrede in Ruhe vor, reflektiert den Inhalt noch einmal und gibt dem Ganzen im Nachgang noch den letzten Schliff.

6. Beraten lassen

Sobald ein Entwurf für die Begrüßungsrede fertig gestellt ist, sollten Kollegen oder Freunde die Rede einmal lesen, um hilfreiche Kommentare geben zu können.

7. Korrektur lesen

Vor der endgültigen Fertigstellung sollte die Rede noch einmal im Gesamten gelesen werden und sichergestellt sein, dass die enthaltenen Informationen noch aktuell sind, der rote Faden erkennbar ist und Flüchtigkeitsfehler korrigiert sind.

Produkt: Event Partner AboPlus
Event Partner AboPlus
Lesen Sie EVENT PARTNER als Heft und als digitale Ausgabe auf Ihrem Smartphone, Tablet und PC.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: