Verantwortungsbewusstes Handeln bei marbet

Non-Profit: marbet erfüllt „Herzenswünsche“ unheilbar kranker Kinder

Die Agentur marbet setzt sich bereits seit vielen Jahren für das Schicksal unheilbar kranker Kinder ein. 2017 implementierte die Eventagentur durch die Einführung ihres Drei-Säulen-Konzepts zu verantwortungsbewusstem Handeln dieses Engagement noch stärker in ihrem Leitbild. So unterstützt marbet nicht nur finanziell den Bundesverbands Kinderhospiz e.V., sondern hilft auch ganz konkret bei der Erfüllung von Herzenswünschen unheilbar kranker Kinder.

marbet_Toyota_Spende
Symbolische Scheckübergabe für den Splash Park von Toyota (Bild: marbet )

Das Engagement für Umwelt, Mitarbeiter aber eben gerade auch Mitmenschen lag für marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger, der auch offizieller Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz ist, auf der Hand: „Durch unsere Kontakte als international agierende Agentur haben wir vielfältige Möglichkeiten, die wir nicht ungenutzt verstreichen lassen wollen, um den schwer vom Schicksal getroffenen Kindern zu helfen. Mit der Erfüllung der Herzenswünsche haben wir die Chance, konkret einem bestimmten Kind zu helfen und nicht nur Geld an einen anonymen Empfänger zu spenden.“

Anzeige

Entdeckungstour durch den Serengeti-Park oder Toben im Splash Park

So erreichte marbet beispielsweise der Wunsch des 14-jährigen Daniels, dessen Expertise der gesamten Tierwelt schwer beeindruckte. Seinem Forscher- und Entdeckungsdrang kam die Agentur mit einem mehrtägigen Besuch des Serengeti-Parks Hodenhagen nach. Auch den Herzenswunsch von Marius und Emma konnte marbet erfüllen. Die beiden Geschwister sind aufgrund eines seltenen Gendefekts an den Rollstuhl als Fortbewegungsmittel gebunden. Für einen ausgelassenen und unbeschwerten Urlaub wünschte sich die Familie daher die Anmietung zweier Spezialfahrräder für den Rollstuhltransport während der Ferien.

Ingo Schwerdtfeger lädt Daniel in den Serengeti-Park ein.
Ingo Schwerdtfeger lädt Daniel in den Serengeti-Park ein. (Bild: marbet )

Etwas ungewöhnlicher und konkret mit der kreativen Arbeit der Agentur verbunden, war hingegen die Übergabe einer besonderen Sachspende an den Bundesverband Kinderhospiz. Unter dem Motto „Just Go and Cool Down“ sorgte der Splash Park von Toyota Deutschland während der von marbet konzipierten Roadshow 2018 für eine erfrischende Abkühlung von der heißen Sommerhitze. „Durch unser langjähriges Engagement für die Kinderhospizarbeit kam uns die Idee, dass das Ende der Sommertour […] nicht auch gleich das Ende der Splash Parks sein muss“, so marbet-Geschäftsführer Ingo Schwerdtfeger. Stattdessen gingen Pools und Schwimminseln in den Besitz des Bundesverbands Kinderhospiz über.

Anlässlich der symbolischen Scheckübergabe erklärte Sabine Kraft, Geschäftsführerin des Bundesverbands: „Über diese Sachspende freuen wir uns als Bundesverband ganz besonders. Denn damit können wir den Kindern und ihren Angehörigen viele schöne Momente bereiten, die den oftmals beschwerlichen Alltag in den Hintergrund treten lassen.“ Ein Teil der bunten Ausstattung geht an das Kinderhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven. Das übrige Equipment wird bei Events des Verbands für betroffene Kinder und deren Familien als besondere Attraktion zum Einsatz kommen.

Mit 40.000 Euro hat sich marbet mittlerweile für unheilbare kranke Kinder eingesetzt – auch für die kommenden Jahre sind die Erfüllung weiterer Herzenswünsche und die Unterstützung des Bundesverbands Kinderhospiz geplant.

[7052]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: