Feel The Heart Of Bahlsen

Feel&Red inszeniert 125 Jahre Bahlsen

Erstmalig in der Unternehmensgeschichte des traditionsreichen Familienunternehmens Bahlsen kamen am 24. Oktober 2014 rund 2.000 Bahlsen-Mitarbeiter aus 13 Nationen an einem Ort zusammen, um gemeinsam zu feiern. Grund genug gab es: Das Hannoveraner Mutterhaus des berühmten Kekses mit den 52 Zähnen wurde 125 Jahre alt. Einen Tag zuvor bereits waren 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien zu einem Festakt geladen.

Ein besonderer Anlass verdient besondere Maßnahmen. 125 Jahre Bahlsen. Wie inszeniert man den Geburtstag eines der bekanntesten deutschen Unternehmen? Wie bringt man Tradition und Moderne, Geschichte und Zukunft zusammen? Wie erreicht man die internationalen Mitarbeiter aus den Produktionen ebenso wie den Top-Manager aus Hannover? Diesen Herausforderungen stellte sich die 2011 gegründete Berliner Agentur Feel&Red.

Anzeige

Ziel des ersten Abends war es, Bahlsen im Rahmen des Festaktes vor 500 geladenen Gästen als internationales, modernes und innovatives Unternehmen in Szene zu setzen. Im Mittelpunkt standen dabei die Unternehmenswerte wie Nachhaltigkeit, Qualität und soziale Verantwortung. In einer kurzweiligen medialen Zeitreise, untermalt von Auftritten der Flying Steps (vierfache Breakdance-Weltmeister) und den Cosmic Artists, wollte man Erwartungen brechen. Statt langem Blick in die Vergangenheit lag der Schwerpunkt auf der Zukunft. Jeder Gast erhielt zum Abschied eine Chronik der Firmengeschichte, zum Selbstlesen. Und Produkte natürlich.

Employer Branding mit dem „goldenen Keks“

Ein besonderer Schwerpunkt der Mitarbeiterveranstaltung war das Thema Employer Branding. „In der Inszenierung des Mitarbeiterevents ging es darum, anhand der Unternehmensgeschichte den Stolz, Teil eines innovativen Unternehmens zu sein, erlebbar zu kommunizieren und nachhaltig in den Köpfen der Mitarbeiter zu verankern. Wir haben es geschafft, etwas auf die Beine zu stellen, was 2.000 Mitarbeiter gefesselt und emotionalisiert hat“, erklärte die gebürtige Niedersächsin Alexandra Gerdes-Röben, geschäftsführende Gesellschafterin von Feel&Red.

Herausforderung war dabei, ein Programm zu gestalten, das für den Produktioner genauso interessant war wie für den Top-Manager. Feel&Red schuf eine mediale Inszenierung der Firmengeschichte mit Bildern und künstlerischen Einbindungen, übersetzt in Polnisch und Englisch, und begleitet von einer Live-Band. In den anderen Hallen erhielten die Gäste Einblicke in alle Standorte. Ziel war es, sich kennenzulernen. Dazu gab es eine Ausstellung der Unternehmensgeschichte und der Keksdosen, ähnlich der aktuellen Schau im Bröhan-Museum Berlin, die die Kunstaffinität von Hermann Bahlsen zeigte. Der „goldene Keks“ wurde eigens für den Anlass abgehängt, und die Mitarbeiter konnten sich mit ihm fotografieren lassen.

„Es war eine besonders inspirierende Zusammenarbeit mit Feel&Red. Bei einem Firmenjubiläum eines Familienunternehmens liegt ein besonderes Augenmerk auf den Menschen, den Mitarbeitern. Es geht um Wertschätzung und darum, die Gäste abzuholen und zu integrieren, die Identifikation mit Bahlsen und die Motivation zu erhöhen. Das hat Frau Gerdes-Röben mit ihrem Team genau auf den Punkt geschafft. Ich bin überaus zufrieden mit der Zusammenarbeit“, lobte Werner M. Bahlsen, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung von Bahlsen. Und Christian Bahlmann, Leiter Unternehmenskommunikation Bahlsen, fügte noch hinzu: „Feel&Red hat die gesamte Koordination für uns übernommen, angefangen vom Gästemanagement über die Hotelkoordination bis hin zur inhaltlichen Inszenierung. Die Veranstaltung hat unser aller Erwartungen deutlich übertroffen. Das zeigen auch die vielen euphorischen Rückmeldungen, die uns von Mitarbeitern aus verschiedenen Ländern erreicht haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: