Technik, die begeistert

Eventtechnik im Fokus: Die neue EVENT PARTNER 5|2017 ist da!

In unserer neuesten Ausgabe haben wir (erneut) die Eventtechnik in den Fokus gerückt. Und warum auch nicht? Schließlich ist Technik eine der Kernkompetenzen in der Veranstaltungsbranche! Wir haben uns deshalb nicht nur auf der IAA nach den aktuellen (Inszenierungs-) Trends umgesehen, sondern liefern zudem ein umfassendes Special zum Eventtechnik-Trend Kinetik, geben Tipps rund um das Thema Absturzsicherung und erklären, worauf man rechtlich und versicherungstechnisch achten muss, wenn Sonderbauten im Spiel sind! 

Event Partner 5|2017

Alle (zwei) Jahre wieder ist Frankfurt der Schauplatz einer Technikschlacht sondergleichen. Doch in 2017? Sicher, was gezeigt wurde war immer noch groß, doch das Wettrüsten hat ein Ende gefunden. Der IAA laufen die Aussteller weg, und der Dieselskandal zwang so manchen Hersteller dann doch in die Bescheidenheit. Noch ist die bedeutendste Messe für die Eventbranche in Sachen Aufträgen für Agenturen wie Production Companies eine sichere Bank, wenn auch teils schon in vermindertem Umfang, wie drei der großen Technik-Player in unserem Round Table Talk ab Seite 20 bestätigen. Doch zwei Jahre in der Zukunft, eine halbe Legislaturperiode eventuell mit grüner Beteiligung in der Regierung, könnte es schon ganz anders aussehen. Alternativen Fahrantrieben und Mobilitätskonzepten wurde auf der IAA zwar auch Raum gegeben, bis sich die breite Masse aber jenen Noch-Luxus leisten kann, wird es wohl einige Jahre mehr dauern. Eventdienstleister werden sich diversifizieren müssen, wollen sie künftig keine Umsatzeinbußen hinnehmen.

 

Die neue Ausgabe können Sie sich hier versandkostenfrei bestellen oder direkt als PDF downloaden!

 

Einige gute Beispiele, wo Technikdienstleister auch außerhalb der Automobilbranche stark sind, haben wir in dieser Ausgabe zusammengefasst. Kinetik, also die mechanische Bewegung von Körpern, etwa ist in der Veranstaltungstechnik ein Spezialgebiet, das nicht mehr wegzudenken ist, erinnere man sich z.B. an verfahrbare Bühnenteile, Flugobjekte oder sich wie von Geisterhand musiksynchron bewegende Dekoelemente. In einem großen Special erklären wir alles, was man über Kinetik wissen muss – von der Kreatividee über die Antriebsarten bis hin zur nötigen Absicherung. Letzterer Punkt ist auch Thema unserer Rechts- und Versicherungsberatung, nämlich die Verkehrssicherung bei Sonderbauten, die oft ebenfalls kinetische Elemente enthalten. Damit es hier nicht zu tragischen Unfällen kommt, haben wir obendrein noch einige Tipps in Sachen Arbeitssicherheit zur Absturzsicherung im Eventbau parat.

In diesem Sinne wünsche wir Ihnen eine informative Lektüre und Hals und Beinbruch, wie man im Theater so schön sagt.

Ihre EVENT PARTNER-Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: