Produkt: Event Partner 05/2019
Event Partner 05/2019
Titelthema: SICHERHEIT – Wie erstelle ich ein Räumungskonzept? Videoüberwachung – ja oder nein? Was tun nach einem Arbeitsunfall? +++ Frauen in der Safety-Branche – Kolumne +++ N&M Eventtech-Trends +++ satis&fy, rgb, Party Rent – Report +++ IAA 2019 – Fazit der Eventbranche
Kolumne

Die Event-Zora: Alarmstufe Rot

Hallo Herr Bundesminister Peter Altmaier,
hallo Herr Bundesminister Olaf Scholz,
hallo Abgeordnete des Deutschen Bundestages!

Die Event-Zora

Anzeige

Mein Name ist Zora, Event-Zora. Ich habe die Lizenz zu schreiben. Ich arbeite für den Geheimdienst unserer Majestät, der Wirtschaft und des Volkes. Uns sieht man nämlich nicht. Wir sind die, die Ihnen das Mikrofon richtig einpegeln und Sie auf der Bühne ins richtige Licht setzen. Unsere Zahl ist eine Million. Wir sorgen dafür, dass Sie zu Ihren Wählern oder Delegierten sprechen können, dass die Menschen entertaint werden oder die Wirtschaft live kommunizieren kann. Wir sind Exportweltmeister unseres Knowhows, weil wir in Peking oder Los Angeles gefragt sind. Wir sind äußerst erfolgreich, doch wir stehen immer im Schatten derer, die auf den unterschiedlichsten Bühnen stehen.

Das ist fast noch Gegenwart, aber es kann schon sehr bald Vergangenheit sein. Denn unser Wirtschaftszweig wurde von Ihnen immer noch nicht in seiner vielfältigen Bedeutung erkannt. Wir sind kein Konzern, aber wir sind unglaublich viele und noch mehr hängen von uns ab. Wir sind eigentlich die moderne Wirtschaft, die Sie so gerne postulieren: sehr digital, hochvernetzt und flexibel. Wir sind der Chor der Solo-Selbstständigen, Einzelunternehmer und KMU. Uns finden Sie in Sonntagsreden doch immer so toll?

Doch wir sind unverschuldet Opfer des weitreichendsten GAUs in unserer Geschichte: nämlich dass Menschenansammlungen über Monate verboten und so einfach nicht mehr möglich sind. Veranstaltungen von Kultur über Entertainment bis Messen und Events sind nahezu unmöglich.

Wir verstehen das. Wir tragen brav Masken, halten Abstand und suchen konstruktive Lösungen mit Behörden, Gesundheitsämtern und Unternehmen. Aber mal Tacheles, wir unterliegen indirekt einem Betätigungsverbot, ohne dass wir etwas dafür können. Wir waren die ersten, die das Veranstaltungslicht ausgemacht haben und werden die letzten sein, die es wieder einfaden.

Die Alarmstufe ist längst tiefrot! In der gleichnamigen Initiative haben sich die unterschiedlichsten Akteure zusammengeschlossen und demonstrieren wöchentlich – wie es sich gehört mit Maske und Abstand. Haben Sie das schon wahrgenommen?

Wir werden seit Monaten mit vermeintlichen Wumms-Hilfen beschwichtigt, die aber für unsere Branchen nicht greifen. Da sind wir wohl zu modern, für die Realität der gegenwärtigen Politik. Wenn es keine wirksamen Hilfen gibt, wird der Wumms unserer finanziellen und existenziellen Bruchlandung auch in Berlin zu spüren sein.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn Sie endlich für die Probleme unseres Wirtschaftszweiges angemessene Lösungen finden. Wie die aussehen können, hat #AlarmstufeRot formuliert. Unsere Branche würde sich freuen, wenn schon vor der Großdemonstration am 9. September in Berlin die Lichtzeichen auf Grün, zumindest aber auf Orange wechseln.

 

Mit verbindlichen Grüßen

Eure Event-Zora

[13449]

Produkt: Event Partner 05/2019
Event Partner 05/2019
Titelthema: SICHERHEIT – Wie erstelle ich ein Räumungskonzept? Videoüberwachung – ja oder nein? Was tun nach einem Arbeitsunfall? +++ Frauen in der Safety-Branche – Kolumne +++ N&M Eventtech-Trends +++ satis&fy, rgb, Party Rent – Report +++ IAA 2019 – Fazit der Eventbranche

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Gut gebrüllt, Frau Löwin!

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Prima formuliert liebe Event-Zora und ich hoffe, dass die Politiker den Hilferuf wahr nehmen. Viel Glück 🙂

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren