ProMediaNews
Broadcastausrichtung bei Zoom

Zoom übernimmt einen Teil von Liminal

Liminal hat sich mit den Softwaretools „ZoomOSC“ und „ZoomISO“ beliebt gemacht bei Produzenten, die mehr Kontrolle über die Signale online zugeschalteter Teilnehmender haben wollen. Nun wurde die teilweise Übernahme Liminals durch Zoom bekannt gegeben. 

zoom logo(Bild: Zoom)

Anzeige

Zoom kommentierte die Übernahme im Haus-eigenen Blog:

„Da sich virtuelle und hybride Veranstaltungen durchsetzen werden, benötigen die Benutzer erstklassige Tools, um ihre Programme und Aufführungen professionell online von jedem Ort der Welt aus zu produzieren. Als Teil unserer laufenden Bemühungen, diese Lösungen anzubieten, freuen wir uns, bekannt zu geben, dass wir vor kurzem bestimmte Vermögenswerte von Liminal erworben haben, einem Startup-Unternehmen, das Lösungen für die Event-Produktion anbietet, die weitgehend auf dem SDK von Zoom basieren. Zwei der Mitbegründer von Liminal, Andy Caluccio und Jonathan Kokotajlo, werden ebenfalls zu Zoom wechseln. Die Lösungen von Liminal, einschließlich der ZoomOSC- und ZoomISO-Apps, werden dazu beitragen, Zoom mit traditionellen und neuen Event-Control-Anwendungen und -Hardware zu verbinden, um Theatern, Rundfunkstudios und anderen kreativen Organisationen zu helfen, komplexe technische Produktionsanforderungen zu erfüllen und effektiv online zusammenzuarbeiten und zu erstellen.

Unter anderem kann die Software von Liminal mehrere HD-Video-Feeds von Zoom mit produktionsgerechter Hardware und Anwendungen verbinden. Wir sind überzeugt, dass wir durch die Erweiterung unseres Eventmanagement- und Produktionsangebots um diese und weitere Funktionen die führende umfassende, hybride Eventmanagement-Plattform aus einer Hand auf dem Markt sein werden. Wir werden die gesamte Wertschöpfungskette abdecken, von der kreativen Produktion über die Übertragung und Bearbeitung bis hin zu vollständig anpassbaren Live-Event-Erlebnissen mit zuverlässiger Planung vor dem Event, Management während des Events und Analysen nach dem Event.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.