ProMediaNews
Neues Whitepaper

Vok Dams: Einsatz von NFTs im Live-Marketing

NFTs haben 2021 die Welt und die Schlagzeilen erobert. Vok Dams sieht hier Potenzial für das Live-Marketing und bieten Kunden ab sofort NFTs an. Das „Why“ und „How“ von NFTs im Live-Marketing fasst die Agentur in einem kürzlich veröffentlichten Whitepaper unter dem Titel „Boost your Live-Marketing with NFTs“ zusammen.

VOK_DAMS_Whitepaper_NFTs

Anzeige

NFTs seien auf dem Vormarsch, heißt es dazu in einer Meldung von Vok Dams. Zum ersten Mal würde eine Blockchain-Technologie Wellen auf dem Kunstmarkt und im Marketing schlagen. Der Digitalkünstler „Beeple“ versteigerte sein NFT „Everydays: The First 5000 Days“ in diesem Jahr für über 69 Millionen Dollar. Unternehmen, wie Coca-Cola, Nike oder die DFL setzten den Krypto-Trend gezielt für ihr Marketing ein. Auch Vok Dams habe das Potenzial von NFTs für Kunden entdeckt und würde Markenerlebnisse in einzigartige, digitale (Sammel-)objekte verwandeln. Von der Kreation bis zur ganzheitlichen, zielgerichteten Implementierung auf der Blockchain – es gehe dabei darum, Zielgruppen an der Marke teilhaben zu lassen, bestehendes Fandom zu stärken und neues zu schaffen.

Was sind NFTs?

Kurz gesagt: NFTs sind die Kombination aus digitalen Assets, wie z.B. Audio-, Bild- oder Videodateien und digitalen Vermögenswerten in Form von Kryptowährungen. Mit nicht-fungiblen Token (NFTs) ist es erstmals möglich, digitale Assets zu besitzen und zu handeln. Damit sprechen NFTs Menschen an, die eine Begeisterung für Echtheitszertifikate haben – also Fans und Sammler:innen. NFTs sind mit Seriennummern vergleichbar, die Luxusmarken für ihre Produkte vergeben, um deren Echtheit zu überprüfen.

NFTs im Live-Marketing

Events würden sich immer mehr in den hybriden Raum verlagern, so Vok Dams. Das individuelle Erlebnis und die persönliche Ansprache der Zielgruppen würden zunehmend relevanter. Mit NFTs würden Markenerlebnisse zu einzigartigen (Sammel-)objekten in Form von digitalen Produkten, unverwechselbaren Bildern und unvergesslichen Momenten in Form von z.B. (multimedialen) Audio-, Bild- oder Videodateien. Mit ihnen entstünde die Möglichkeit, Kund:innen auf eine ganz neue und einzigartige Art und Weise an der Marke teilhaben zu lassen.

Die Top 3 Anwendungsfälle stellt Vok Dams in dem Whitepaper „Boost your Live-Marketing with NFTs“ vor:

1. Giveaways und Fanbindung

Momente werden zum Eigentum

Ob bei Launch-Events, Presseveranstaltungen, auf Messen oder in Showrooms: Während Events entstehen unvergessliche Momente, die Menschen und Marken verbinden. Mit NFTs können Kund:innen und Fans jetzt ein Stück Markengeschichte besitzen. Es öffnet sich ein völlig neuer Weg der Fanbindung. Als digitale Memorabilien werden NFTs für Fans immer wertvoller und mit Gewinn weiterverkauft. Ein digitales Giveaway, das die Fangemeinde stärkt, Wert schafft und zum Gespräch wird. Drei gute Gründe, NFTs in die Marketingstrategie einzubinden.

Personalisierte, physische Produkte werden zu digitalen Produkten

Wir erleben aktuell den Trend des fortschreitenden Bedürfnisses nach Individualisierung. Es wird stetig nach neuen Wegen gesucht, um Kund:innen zu begeistern, zu binden und sie ihren Bedürfnissen entsprechend abzuholen. Hier spielen Individualisierung und neuste, digitale Technologien die entscheidenden Rollen. Wird beispielsweise während eines Kundenevents ein Produkt individuell konfiguriert, trifft ein Giveaway des 3D-Models in Form eines NFT genau diesen Nerv.

2. Awardverleihungen

Awardverleihungen finden zunehmend im hybriden Raum statt – das physische und digitale Eventerlebnis verschmilzt und wird immer personalisierter. Es ist nur konsequent, die Leistungen der Awardträger:innen mit einer individuellen, digitalen Version von Awards auszuzeichnen, die auch digital eindeutig zugeordnet ist. Awards werden digital und unverwechselbar – so individuell und kreativ, wie die Leistungen der Awardträger:innen selbst.

3. NFTs als Zutrittskarten für Events

NFTs können nicht nur für den Zutritt einer Veranstaltung verwendet werden. Sie machen Zutrittskarten für Events funktionaler und unvergesslich. Sie ermöglichen es, innovationsgetriebene Kund:innen abzuholen, transportieren Exklusivität und können zu beliebten Sammlerstücken werden. Da alle Tickets transparent auf der Blockchain gespeichert sind, ist es möglich Transaktionen der ausgegebenen Tickets zu analysieren, um das gewonnene Wissen für zukünftige Marketingzwecke zu nutzen.

Auf den Punkt

NFTs würdeb perfekt in den Zeitgeist passen, so Vok Dams. In einer Welt, die in nur einem Jahr einen riesigen Schritt in der Digitalisierung gemacht hat und in der sich die Lebensrealität der meisten Menschen mehr denn je online und virtuell abspielt, seien NFTs eine fast logische Konsequenz. Während jetzt in der Anfangsphase sicherlich auch noch PR-Vorteile überwiegen, würden sie zukünftig immer selbstverständlicher im Marketing eingesetzt werden. Vor allem für Unternehmen, die auf Innovation, Exklusivität und Luxus ihrer Produkte setzen, würden sich NFTs optimal als Ergänzung ihrer Marketingstrategie eignen.

>> Das ganze Whitepaper kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

facts and fiction
facts and fiction: Neue Jobs in Berlin
Mit dem Gewinn eines großen Etats aus dem Bereich der politischen Kommunikation baut facts and fiction ein zusätzliches Team in seinem Berliner Büro auf. Gesucht werden Projektmanager:innen der unterschiedlichsten Erfahrungslevel, Seniorkonzeptioner:innen und Kommunikationsdesigner:innen, die jeweils über Erfahrungen mit analogen, hybriden und digitalen Veranstaltungsformaten verfügen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.