ProMediaNews
Campus Germany

Richtfest für den Deutschen Pavillon in Dubai

Ein weiterer Meilenstein der Bauphase des Campus Germany, des Deutschen Pavillons auf der EXPO 2020 in Dubai, wurde erreicht: Weniger als ein Jahr nach dem ersten symbolischen Spatenstich wurde das traditionelle Richtfest gefeiert. Die Bauarbeiten gehen rund acht Monate vor Eröffnung der EXPO in die nächste Phase. Unverzüglich beginnen nun die detaillierten Ausarbeitungen der Inhalte und Exponate des Deutschen Pavillons.

Deutscher Pavillon EXPO 2020 Dubai
Deutscher Pavillon EXPO 2020 Dubai (Bild: facts and fiction | NÜSSLI Adunic | LAVA)

Rund 480 Tonnen Material wurden in den letzten 12 Monaten Stahlbau verbaut, dazu kommen 2.300 Kubikmeter Beton. Die Bauarbeiter leisteten rund 38.350 Arbeitsstunden, um die Finalisierung des Rohbaus des Campus Germany voran zu treiben. Das Gebäude des Deutschen Pavillons auf dem EXPO Ground in Dubai nimmt Gestalt an. „Das heutige Richtfest ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu unserem Ziel, den Campus Germany pünktlich zur Eröffnung der EXPO fertig zu stellen“, resümiert Dietmar Schmitz, Generalkommissar des Deutschen Pavillons. „Der Zeitplan ist straff. Aber ich bin sehr beeindruckt, mit welcher Professionalität hier gearbeitet wird, um ihn schlussendlich zu erfüllen.“ Dabei verantwortet das Schweizer Unternehmen Nüssli Adunic die bauliche Ausführung in Dubai. Die Architektur und das räumliche Konzept stammen von LAVA – Laboratory for Visionary Architecture (Berlin).

Anzeige

Für die Inhalte und Exponate des Deutschen Pavillons zeichnet die Kölner Agentur facts and fiction verantwortlich. Während der Innenausbau des Pavillons in den kommenden Wochen startet, geht die Agentur in die detaillierte Ausarbeitung der Ausstellung, die sowohl haptisch als auch digital deutsche Innovationen und Lösungen rund um das Thema Nachhaltigkeit präsentieren wird. Dabei stehen das Wissen, Forschen und der persönliche Austausch gemäß dem Motto der EXPO 2020 Dubai „Connecting Minds, Creating the Future“ im Fokus des Campus Germany.

Dietmar Schmitz, Generalkommissar Deutscher Pavillon EXPO 2020 Dubai, während seiner Ansprache vor geladenen Gästen und Partnern zum Richtfest des Deutschen Pavillons EXPO 2020 Dubai.
Dietmar Schmitz, Generalkommissar Deutscher Pavillon EXPO 2020 Dubai, während seiner Ansprache vor geladenen Gästen und Partnern zum Richtfest des Deutschen Pavillons EXPO 2020 Dubai. (Bild: Deutscher Pavillon EXPO 2020 / Björn Lauen)

Auch abseits der Baustelle laufen die Vorbereitungen für den Campus Germany bei der Koelnmesse, die als Durchführungsgesellschaft die Organisation und den Betrieb des Deutschen Pavillons verantwortet, auf Hochtouren. Das Recruiting des Pavillonpersonals befindet sich in der heißen Phase. Insgesamt werden rund 180 Mitarbeiter für den Einsatz in Dubai gesucht.

„Unser Team wird 173 Tage lang die Möglichkeit haben, in einem inspirierenden und internationalen Umfeld Deutschland mit seinen Innovationen und Ideen im Bereich der Nachhaltigkeit zu präsentieren. Für alle Beteiligten wird die Arbeit in diesem Team unvergesslich sein“, motiviert Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse potenzielle Hosts und Hostessen zur Bewerbung.

Der Umzug des Kernteams des Deutschen Pavillons ist für Anfang September 2020 terminiert. Vier Wochen vor dem Start der EXPO am 20. Oktober 2020 wird der fertige Pavillon an die Koelnmesse übergeben. Dann beginnen die Test-Phase und das Hands-On-Training des Personals, welches einen reibungslosen Ablauf um und im Campus Germany garantieren soll.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.