ProMediaNews

Sonnige Perspektiven für Multifunktionshallen und Open-air-Events

Netzwerk iPromotion auf der Leistungsschau des BMWi 2016

Das seit Mai 2015 etablierte Netzwerk „iPromotion – Innovative Produktentwicklungen für Events in multifunktionalen Räumen“ konnte sich erfolgreich auf der multitechnologischen Leistungsschau im Grünen präsentieren. Die Veranstaltung am 2. Juni 2016 war auch in diesem Jahr Höhepunkt des 23. Innovationstags Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.  

350 Aussteller präsentierten sich mit ca. 200 Exponaten auf dem Freigelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow. Rund 1.700 Gäste erhielten einen Einblick in die Vielfalt der aktuellen Ergebnisse innovativer Produktentwicklungsprojekte und nutzten die Gelegenheit, sich zu den Programmen der Innovationsförderung des Bundes aus erster Hand zu informieren, Kontakte zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu knüpfen sowie mit Vertretern von Politik und Regierung ins Gespräch zu kommen. Eröffnet wurde die Leistungsschau in diesem Jahr durch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. In seiner Eröffnungsrede stellte Gabriel die präsentierten Projekte und Produkte als Paradebeispiele für den deutschen Mittelstand heraus.

Anzeige

Das Netzwerk iPromotion stellte in einem Ausstellungszelt vier exemplarische Produkte der Netzwerkpartner den Besuchern vor. Diese waren:

  • die „SmartStage“ – eine moderne mobile sowie überdachte Bühnenlösung der Kultour GmbH aus Münster/Westfalen,
  • ein neues LED-Beleuchtungsbeispiel der DIGILUX AG aus Berlin (siehe auch https://www.youtube.com/watch?v=Qlqso-vifdU),
  • die AudioCAM – eine innovative Videosignalübertragung über bestehende Audioinfrastrukturen der IMM electronics GmbH aus Mittweida sowie
  • eine effiziente und nutzerfreundliche Mediensoftware zur 3D Visualisierung/Animation der Cinector GmbH – einem Start-up Unternehmen aus der Hochschule Mittweida.

Ziel und Leitidee des Netzwerks iPromotion ist es, innovative Produkte für Betreiber, Veranstalter, Ausrüster und Gäste von Multifunktionshallen und Open-air-Veranstaltungen (Fliegende Bauten) zu entwickeln sowie sie wirksam und zeitnah praktisch einzusetzen. Aktuell arbeiten knapp 30 Partner einzeln oder in Arbeitsgruppen an ca. 20 neuen Produktentwicklungsideen.

Diese Ideen wurden mit Experten aus der Praxis systematisch erarbeitet und liegen in aktuellen Spannungsfeldern des Facility Managements (Energie, Wasser/Abwasser, Heizung, Sicherheit, Reinigung, Licht) sowie in den Bereichen Veranstaltungstechnik (Akustik/Lärm, Kamera- und Lichtsteuerung, 3D-Modellierung, Animation und Präsentation virtueller Charaktere, Eventbeleuchtung), flexiblen/temporären Raumlösungen (Unterkünfte) und Veranstaltungsservice (z. B. Ticketing).

Zur (finanziellen) Förderung/Unterstützung der Produktentwicklungen, einschließlich Überführung in die Praxis, können die im Netzwerk integrierten Partner entsprechende Förderprogramme nutzen, die das Netzwerkmanagement (VIP Innovation GmbH = neutraler Intermediär) auf Wunsch gerne vermittelt und von der Beantragung bis zur Abrechnung professionell unterstützt.

Gleichzeitig wird die Arbeit des Netzwerks durch eine wirkungsvolle Öffentlichkeitsarbeit flankiert. Hierzu zählen die Schaffung eines gemeinsamen Labels, die Präsentation in Print- und elektronischen Medien bzw. auf Messen und verschiedenen Veranstaltungen (Vorträge auf Tagungen und in Kolloquien). Eine wichtige Basis für eine erfolgreiche Implementierung der neu entwickelten Produkte in die Praxis bildet das Referenzmarketing. Hier arbeitet das Netzwerk auch sehr eng mit verschiedenen Multifunktionshäusern und Eventveranstaltern sowie Providern zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: