ProMediaNews
Meet Germany Summits 2022

„Mindset, Needs, Solutions“ – neues Meet Germany Jahresmotto

Die Vorstellung des Themas „The [R]Evolution of Business: Mindset, Needs, Solutions“ und der Auftakt der Summit-Reihe finden vom 5. bis zum 7. Juli in München statt.

Meet Germany Experten

Anzeige

Meet Germany setzt beim inhaltlichen Jahresthema auf aktuelle Bedürfnisse der Veranstaltungswirtschaft, spricht über Gelerntes sowie neues Denken und diskutiert mögliche Lösungen.

Das neue Jahresmotto spiegelt sich auch in der inhaltlichen Ausrichtung der Summits 2022 wider, besonders im Forum und in der neuen Masterclass. Die Meet Germany Summits sollen Fach- und Führungskräfte aus Event, Live-Kommunikation, Marketing & Kommunikation, HR, MICE & Business Travel ansprechen.

Die letzten zwei Jahre haben die Veranstaltungswirtschaft nachhaltig geprägt. Selten seien Wachstum, Leidenschaft, Barrieren, Hürden und Herausforderungen so dicht beieinander gelegen. Selten sei das Zeitfenster so knapp und das Morgen so wenig berechenbar gewesen. Und die Themenvielfalt so hoch: Nachhaltigkeit, Diversity, Digitale Transformation, Metaverse, Pandemie, Weltwirtschaftskrise u.v.m. Die Events, MeetUps und Content Beiträge rund um das Jahresthema sollen sich gezielt und praxisnah mit dem Umgang mit diesen Veränderungen beschäftigen sowie Orientierungshilfe, Umsetzungstipps und Austauschmöglichkeiten bieten.

Die Inhalte auf den Meet Germany Events sind thematisch aufeinander abgestimmt. Das Forum mit seinen Interaktionsflächen sowie die Masterclass werden von sieben Dozent:innen und ihren Kernthemen begleitet.

  • Trendscouting: Michelle Caroline Speth, Akademie der Zukunft
  • Fokussierung: Hannes Schwarm, Mr Wolf, VOK DAMS
  • Emotionalisierung: Tom Inden-Lohmar, The Soulmanagers
  • Kommunikation: Nicolai Scholl, Berlins Neue Kinder
  • Digitalisierung: Ralf Neugebauer, Unusual Thinkers
  • Individualisierung: Dennis Tietz, easyCube
  • Vernetzung: Tanja Schramm, Meet Germany

Die Fachbesucher:innen erfahren u.a., was für die Speaker aktuelle Mindsets, Needs und Solutions bedeuten. Weiter lernen sie, wie eine 365 Tage Kommunikation funktioniert und wie sie diese selber umsetzen können. So treffen sie u.a. in den Interaktionsflächen zum Ausprobieren und Kennenlernen auf:

  • Dennis Tietz von easyCube zum Thema „Event Tech – individualisierbare und auf Deine Wünsche anpassbare Lösungen“
  • Nicolai Scholl von Berlins Neue Kinder, einer Content- und Video Marketing Agentur – mit do-it-yourself-Station und konkreten Kommunikations- und Umsetzungstipps
  • Michelle Caroline Speth von der Akademie der Zukunft mit Interaktion, Erfahrungsaustausch und Umfragen

Folgendes erwartet die Teilnehmenden dabei:

  • Bei Hannes Schwarm von Mr Wolf Consulting seien Lösungsorientierung und Drive die Richtlinien. „Ich freue mich darauf, Meet Germany und seine Community das gesamte Jahr zu begleiten und den Members konkrete Handlungsempfehlungen zu geben. Zwei Themen stehen hier besonders im Fokus: Die Persona-Methode – Nur wer seine Kunden genau kennt und ihre Bedürfnisse versteht, kann passgenaue Lösungen anbieten und treffsicher kommunizieren. Und das Thema Event-ROI – Die Teilnehmer lernen, wie sie hybride Events steuern, auswerten und vergleichen können.“
  • Nicolai Scholl von Berlins Neue Kinder zeigt mögliche Solutions zum Thema Kommunikation im digitalen Zeitalter und speziell zum Thema Employer Branding auf:
    „Als Co-Host freue ich mich bei Meet Germany mein Wissen zu teilen, die Gäste zu begleiten und selbst viel zu lernen. Ich erhoffe mir einen regen Austausch, der alle weiterbringt. Die Kommunikationsmaßnahmen haben sich immer mehr ins Digitale verlagert. Reichte es früher noch aus, Text- und/oder Bildinhalte als Content für die jeweiligen Plattformen zu nutzen, ist fraglich, ob es auch in Zukunft für den Marketing-Mix ausreicht. Hier gilt es, gegen zu wirken und den Unternehmen neue Wege für ihr Employer Branding aufzuzeigen.“
  • Bei Tom Inden-Lohmar von The Soulmanagers geht es um das Emotionalisieren von Marken und Erzählen von Stories: „Nach wie vor sind Events das einzige Marketinginstrument, das wirkliches Emotional Brand Building schaffen kann. Ganz gleich, ob analog, digital oder hybrid. Ich erzähl den Fachbesucher:innen gerne wie. In der Zusammenarbeit mit Meet Germany möchte ich so viele Menschen wie nur möglich von meiner Mission begeistern und überzeugen. Dass Ideen, Vorhaben und Pläne erfolgreicher sind, wenn sie mit Seele getan werden und bestenfalls eine eigene Seele haben. Let the soul do the working.“
  • Für Tanja Schramm, CEO Meet Germany, ist das Summit München eine Premiere: „Nachdem wir jetzt zwei Jahre in München aussetzen mussten, freuen wir uns riesig, unsere Community dorthin einzuladen. Am Beispiel von Meet Germany zeigen wir der Branche, wie eine 365 Tage Kommunikation funktioniert. Auf den Summits erhalten die Teilnehmer Inspirationen, vertieft werden diese Themen bei den anschließenden Masterclasses und zwischen den Events bei unseren digitalen Meet Ups. Alle Ergebnisse des Jahres werden festgehalten, zusammengefasst und auf unserer Plattform unseren Members zur Verfügung gestellt. Am Ende des Jahres wissen die Teilnehmer, wie sie eine zukunftsfähige Kommunikation aufbauen.“

>> Weitere Informationen zum Programm finden Interessierte unter Meet Germany.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.