ProMediaNews

Qualifiziertes Personal fehlt zunehmend

Fachkräftemangel in Event- und Messebranche spürbar

Der Fachkräftemangel in der Eventbranche ist schon spürbar: Jahr für Jahr steigen die Umsätze der Live-Kommunikation, aber gerade in mittelgroßen und kleinen Agenturen fehlen hoch qualifizierte Leute mit Erfahrung. Ein Invest an branchenspezifischer Weiterbildung ist hier dringend angezeigt, z. B. die Rund-um-Weiterbildung für Eventfachkräfte des Studieninstitutes für Kommunikation.

Eventhalle Publikum
Anzeige

Fotolia

Insglück-Geschäftsführer und Famab-Vorstandsmitglied Detlef Wintzen bestätigte diesen Mangel jüngst in „Die Welt“: „Es fehlt an hoch qualifizierten Leuten mit Erfahrung. Wer nicht im Fokus steht, hat noch größere Probleme, passende Fachkräfte zu finden.“

Agenturen sollten hier vorausschauend und aktiv tätig werden: Berufsbegleitende Weiterbildung ist für Eventfachkräfte der einzige Weg, sich neben dem Job fachgerecht zu qualifizieren. Darauf ist das Studieninstitut für Kommunikation seit zwanzig Jahren spezialisiert und bietet entsprechende IHK-geprüfte Fernlehrgänge und Wochenendseminare an, vom Eventmanager oder Veranstaltungsfachwirt bis hin zum Bachelor Event- und Messemanagement oder Master Eventmarketing.

Die aktuelle Studie „Fachkräftebedarf in der Event- und Messebranche 2018-2023“ der TU Chemnitz wurde unterstützt vom Studieninstitut für Kommunikation und der Messe Westfalenhallen Dortmund. Sie kann unter www.studieninstitut.de kostenfrei angefordert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: