ProMediaNews

Der unabhängige Redaktionspreis

EVENT PARTNER verleiht den Zora Award 2018 an Vok Dams

EVENT PARTNER verleiht erneut den unabhängigen Redaktionspreis “Zora Award”. Wir unterstützen den Vorschlag unserer stets kritisch-aufgeweckten Event-Zora, Kolumnistin bei EVENT PARTNER: Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an ein Urgestein der Branche – Vok Dams himself! 

Zora Award 2018.
Anzeige

Dieter Stork
Der Zora Award 2018 – ein Unikat.

Seit 2015 wird der der Zora Award in unregelmäßigen Abständen an die spannendsten, beeindruckendsten, sozialsten oder auch absurdesten Projekte vergeben. Dass auch einzelne Personen den Award verdienen, zeigt das Beispiel von Daniela Wilken, die 2017 den Zora Award für ihr Lebenswerk erhielt. Auch in diesem Jahr geht der Zora Award an eine Persönlichkeit – und an eine ganz besondere noch dazu:

Als Fotograf gestartet, hat er die Live-Kommunikationsbranche stets weiterentwickelt, sich aufgelehnt und niemals Ruhe gegeben. Auch jetzt trotz Ruhestand ist er weiterhin in der Eventbranche präsent und lädt gern und oft in sein Wuppertaler Atelierhaus ein. Die Rede ist natürlich von Vok Dams – und zwar er himself.

Zora Award 2018.

Dieter Stork
Für seine “Dauerpower” erhält Vok Dams den Zora Award 2018.

2018 erhält Vok Dams den Zora Award für seinen unermüdlichen Einsatz und seine Dauerpower im Kampf für die Live-Kommunikation! In ihrer Laudatio gibt die Event-Zora nähere Einblicke: Vok Dams erhält den Zora Award 2018.

 

Der Zora Award – der subjektivste und exklusivste Preis der Live-Kommunikationsbranche!
Nach dem Bronze-Gate zum FAMAB Award 2015 zögerte die Event-Zora nicht lange und schlug facts and fiction als allerersten Kandidaten für den subjektivsten und exklusivsten Preis der Live-Kommunikationsbranche vor: den Zora Award, in Gold, für deren Flüchtlingsprojekt #türauf! Denn Gerechtigkeit muss schließlich sein. Wir haben uns seitdem zusammen mit der Event-Zora zum Ziel gesetzt, in unregelmäßigen Abständen die spannendsten, absurdesten, sozialsten oder auch schlechtesten Projekte und Aktionen zu prämieren.

2017 schrie der Heftschwerpunkt Arbeit 4.0 danach, einen kritischen Blick auf die eigene Branche zu werfen, in der es bis zur Gleichberechtigung der Geschlechter noch ein weiter Weg ist … Deshalb ging der Zora Award 2017 – stellvertretend für alle Frauen der Branche – an Daniela Wilken, Geschäftsführerin von Wilkenwerk.

Und jetzt ist es wieder soweit: Der Zora Award 2018 geht an Vok (Volkwart) Dams – für Meilenschritte der Live-Kommunikation und seine Dauerpower!

Bis zum nächsten Jahr: Nehmt euch in Acht! Denn der nächste Zora-Award kommt bestimmt 
Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: