ProMediaNews
Fließende Grenzen

Austausch zwischen Film- und Theatertechnikbranche: Crew United und Stage|Set|Scenery kooperieren

Ob am Filmset oder auf der Theaterbühne – erst das richtige Licht verleiht einer Szene Atmosphäre und nicht zuletzt entscheidet ein guter Ton darüber, ob der Dialog zwischen zwei Schauspielern beim Zuschauer auch wirklich ankommt. Um den interdisziplinären Austausch zu fördern, setzt die Stage|Set|Scenery, die vom 18. bis 20. Juni auf dem Berliner Messegelände stattfindet, bewusst auf Kooperationen mit unterschiedlichen Branchenverbänden.

Licht auf der Stage|Set|Scenery(Bild: Messe Berlin)

Anzeige

Dazu gehört erstmalig auch die Plattform Crew United, ein professionelles Netzwerk für Filmschaffende, Schauspieler, Filmproduktionen und Dienstleister im Bereich Film und Fernsehen. „Wir verbinden seit über 20 Jahren in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ab Sommer 2019 auch in Frankreich, Belgien und Luxembourg““, sagt Oliver Zenglein von Crew United. „Daher ist die Kooperation mit der Stage|Set|Scenery für uns besonders spannend, denn gerade im Bereich Licht, Ausstattung und Ton sind die Grenzen fließend. Wer Erfahrungen bei der Produktion von Filmen hat, kann auch im Theaterbereich wertvolle Impulse geben – und umgekehrt.“ Crew United wird auf der Stage|Set|Scenery mit einem Stand vertreten sein und eine Diskussionsrunde anbieten.

Mit Informationen zu fast 300.000 Filmschaffenden und Schauspielern, 50.000 Firmen und 200.000 Filmprojekten ist Crew United die größte und aktuellste Datenbank zum deutschsprachigen audiovisuellen Schaffen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Fokus liegt vornehmlich auf dem Thema Personalrecruiting. Die kürzlich neu gelaunchte Website bietet aber auch Nachrichten für Filmschaffende, Informationen zu Film- und TV-Projekten sowie einen Kleinanzeigenbereich mit Wohn- und Technikangeboten.

„Wir freuen uns, mit Crew United einen wichtigen Partner aus dem Bereich Film an Bord zu haben“, sagt Patricia Pohle, Projektleiterin der Stage|Set|Scenery. „Die einzelnen Bereiche wachsen ja immer stärker zusammen – ob Film, Theater oder Event. Daher wenden wir uns mit der Stage|Set|Scenery bewusst an alle Akteure hinter den Kulissen.“ Die internationale Fachmesse und Kongress für Theater-, Film- und Veranstaltungstechnik findet vom 18. bis 20. Juni auf dem Berliner Messegelände statt und widmet sich sämtlichen Bereichen, die eine Produktion erfolgreich machen – von der Bühnentechnik und Bühnenmaschinerie über Licht und Ton bis hin zu Ausstattung, Kostüm und Maske. Sie wird von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DTHG) im zweijährigen Turnus zusammen mit der Messe Berlin veranstaltet. Dabei steht der fachliche Austausch unter Praktikern im Fokus – beispielsweise im SoundLab, auf der Safety in Action-Bühne und im LightLab, das von Lichtdesigner Manfred „Ollie“ Olma kuratiert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren