Technische Dienstleistungen im Bereich Licht- und Lichtplanung

Prefocus: Das Berliner Studio für Pre-Programming & Visualisierung

Seit Anfang 2013 ist Prefocus mit einem Büro in Berlin-Kreuzberg ansässig. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf Pre-Programming und Visualisierung. Wir haben die zwei Inhaber in der Bundeshauptstadt besucht und mit ihnen über technische Vorbereitung gesprochen.

Zwischen Kneipen, Restaurants, Basaren und Büdchen hat sich Prefocus im Herzen von Kreuzberg in Berlin niedergelassen. In einer eher unscheinbaren Straße liegt das Büro der beiden Inhaber, top-modern saniert auf zwei Etagen inklusive offener Galerie – eine helle Oase mitten im Berliner Trubel und Kreuzberger Schick. Die zwei Berliner Inhaber Tilman Schumacher und Tobias Heydthausen taten sich 2013 zusammen, um ihre Kenntnisse, Fähigkeiten, Kontakte und Ressourcen zu bündeln. Kennengelernt hatten sie sich vor Jahren bei einem gemeinsamen Job beim TV und direkt festgestellt, dass sie beide jeweils ausgestattet mit einer WYSIWYG-Lizenz grundsätzlich ähnliche Jobs und Kenntnisse haben.

Einige Jahre später gründeten Schumacher und Heydthausen dann Prefocus. Anstatt sich gegenseitig die Jobs streitig zu machen, wollte man im wachsenden Markt des Pre-Programmings und der Visualisierung aus Einzelunternehmern oder auch Freelancern eine Marke etablieren. So brachten beide nicht nur ihre Kontakte und WYSIWYG-Lizenzen mit ein, sondern auch unterschiedliche Vitas. Tilman Schumacher war als Freelancer schon lange als Lichtdesigner und Operator tätig, während Tobias Heydthausen sich grundsätzlich eher auf technische Planung und Visualisierungen konzentrierte. Ideale Voraussetzungen also, um Synergien in neue Chancen umzuwandeln.

Know-how oder nur Räumlichkeiten anmieten

Das Leistungsspektrum von Prefocus deckt grundsätzlich alle technischen Dienstleistungen ab, die es im Bereich Licht und Lichtplanung gibt. Sowohl Tilman Schumacher als auch Tobias Heydthausen sind weiterhin als Lichtdesigner, technische Planer oder auch Operator im Einsatz, eine wichtige Säule des Unternehmens wird aber zukünftig auch das Berliner Studio für Visualisierung und Pre-Programming sein.

Diese Leistung kann man nicht nur bei den beiden direkt beauftragen – die Idee hinter dem eigenen Büro ist es eben auch, dass die Räumlichkeiten angemietet werden können, um sich in einer kreativen Umgebung konzentriert auf eine Produktion vorbereiten zu können. Nicht ganz unbegründet führen Schumacher und Heydthausen an, dass man sowohl auf der Produktion als auch bei mittlerweile beliebten Vorproben in Probehallen nicht mehr die Zeit hat, das ganze Potenzial der geplanten Beleuchtung und Medienbespielung auszunutzen und so oft Kreativität und Qualität auf der Strecke bleiben.

Technisch stehen neben mehreren WISYWIG-Lizenzen, Vectorworks, Cinema 4D, Catalysten, einer grandMA 2 full-size, Hog 4 Fullsize-Konsole und PC Wings von Hog und Chamsys auch Tools wie verschiedene Arbeitsplätze inklusive Großformatdrucker bei Prefocus zur Verfügung. Sollte es mal Bedarf an anderen Pulten oder Devices geben, wird dafür gesorgt. Natürlich kann auch eigenes Material mitgebracht werden. Das Büro ist so flexibel gestaltet, dass Kundenwünsche umgesetzt werden können.

Tobias Heydthausen und Tilman Schumacher (v.l.), die Inhaber von Prefocus
Tobias Heydthausen und Tilman Schumacher (v.l.), die Inhaber von Prefocus

Abrechnung mittels Zeiterfassung

Kundenorientiertes und transparentes Arbeiten soll sich auch in den Angeboten und der letztendlichen Abrechnung widerspiegeln. So hat man nach eigenen Aussagen noch nie den ersten avisierten Angebotspreis bei Prefocus überschritten. Nicht nur das: Mit der eingesetzten Zeiterfassung kann der avisierte Betrag auch bei schnellerer Erledigung geringer ausfallen. Diskussionen über die Berechnung von Planungsleistungen, wie es sie bei technischen Komplettdienstleistern geben kann, hat man bisher nicht führen müssen. Die bestehenden Kunden sind sich des planerischen Aufwands bewusst. Im ersten Schritt wollen sich die beiden Inhaber mit Prefocus als feste Marke etablieren, schon jetzt aber sucht das Unternehmen einen weiteren Mitarbeiter, der die beiden Geschäftsführer entlasten kann.

Lesen Sie das Interview mit den Geschäftsführern von Prefocus auf Seite 2!

_____________________________________________________

 

Was ist WYSIWYG?

Akronym für den Grundgedanken „What You See Is What You Get“, auch als Echtbilddarstellung bekannt. Die hier angesprochene Lichtdesign-Software WYSIWYG von Cast erlaubt es dem Nutzer, die eigenen Design-Ideen in einer virtuellen Umgebung zu visualisieren.

Keine Kommentare zu “Prefocus: Das Berliner Studio für Pre-Programming & Visualisierung”
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren: