Live-Kommunikation mit 3D-Action-Fotos

Multi-Kamera-Modul Twister von 360ties emotion

Das Multi-Kamera-Modul „Twister“ von 360ties emotion ermöglicht beeindruckende 360-Grad-Aufnahmen. Auf Events animiert es die Besucher zu actiongeladenen Aufnahmen mit 3D-Effekt – interaktiv und schwenkbar.

3D-ACTION-FOTOS-01

Anzeige

Die bewegenden Aufnahmen von springenden tanzenden Menschen mit dem Multi-Kamera-Modul Twister sorgen nicht nur für Begeisterung vor Ort, sondern auch für jede Menge potenzieller neuer Kontakte in der Zielgruppe. Denn sie können direkt von der Veranstaltung in die sozialen Medien geteilt werden. EVENT PARTNER sprach mit Dirk Wissert, Projektmanager bei 360ties emotion, über das innovative Marketing-Tool.

Wie kamen Sie auf die Idee der 3D-Fotografie?
Platz auf einem Event ist meist Mangelware, sodass wir uns eine Alternative zur 360-Grad-Fotografie ausdenken mussten. Eine Möglichkeit war, weniger Kreis jedoch mehr Kameras zu benutzen. So gibt es Twister mit verschiedenen Radien und verschiedenen Anwendungsbereichen.

Wie funktioniert das technisch?
Elf oder mehr Kameras werden zeitgleich ausgelöst und fangen den exakt gleichen Moment ein. Die Kameras fokussieren sich auf einen Mittelpunkt, im Idealfall eine Person, die dort steht. Die Bilder werden anschließend von einem Computer automatisch abgerufen und mit einer speziell entwickelten Software zueinander korrigiert. Die Drehung soll anschließend flüssig und ohne ruckeln laufen. Nach Korrektur werden die Bilder mit Namen versehen und direkt auf eine Microsite gespielt. Dort können die Fotografierten dann ihr Bild ansehen, downloaden und natürlich mit Freunden über soziale Netzwerke teilen.

Was war das lustigste oder spannendste Motiv, das Sie je fotografiert haben?
Das lässt sich leider gar nicht ausmachen, da alle Veranstaltungen, die wir bisher begleitet haben, jedes Mal ihren ganz persönlichen und eigenen Reiz hatten. Das eigentlich beeindruckende an unseren Shootings ist, dass – egal welche Zielgruppe vor Ort war – die Faszination für die Bilder riesig gewesen ist und die Motivation der Teilnehmer, kreative und einzigartige Bilder zu kreieren, sehr hoch war.

3D-ACTION-FOTOS-02
Elf Kameras in Reihe montiert – et voilà: der Twister entsteht.

In welchem Rahmen lässt sich der Twister besonders gut in ein Event integrieren?
Das tolle an Twister ist, dass er bei fast jedem Eventformat eingesetzt werden kann. Twister ist völlig mobil, da es von einer Person getragen werden kann, und eignet sich daher auch ausgezeichnet für Roadshowformate. Besonders gut geeignet sind jedoch Events, die über den eigentlichen Rahmen der Veranstaltung hinausgehen. Stichworte sind hier: Cross-medial und integrierte Kommunikation/Kampagnen.

Das Konzept geht auf: Laut Monitoring nach den Events teilen mindestens 50 % aller Gäste die außergewöhnlichen Fotos – bei 100 Teilnehmern ergibt das eine durchschnittliche Reichweite von mindestens 10.000 Impressionen in den sozialen Netzwerken und somit 1.000 neue potenzielle Kontakte.

 

Auch SAP setzt auf das Event-Tool mit Rundum-Blick von 360ties emotion! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: