Inszenierung mit Drohnen

Events mit Drohnen gekonnt in Szene setzen

Es dürfte eigentlich nicht wundern, dass sich eine kreative Branche wie die Eventindustrie die einst für militärische Zwecke entwickelten Drohnen zu Nutze macht und diese raffinierte Technologie für Events einsetzt… Wir zeigen Beispiele aus der Praxis!

An even 100 drones took to the air over Tornesch, Germany, on the evening of Nov. 4, 2015, to create Drone 100. The elaborate marriage of music and light and flight was the result of months of effort by Intel Corp. engineers and Ars Electronica FutureLab digital artists. Their sky-filling artwork was accompanied by an orchestra on the ground and fully enabled by Intel-powered PCs. All their efforts were rewarded with a Guinness World Records citing for the “most unmanned aerial vehicles airborne simultaneously.” (Credit: Intel Corporation)
Mit LEDs ausgestattete Drohnen bilden einen einzigartigen Anblick am nächtlichen Himmel.

Eine der gängigsten Nutzungen von Drohnen ist das Filmen und Fotografieren: Videomaterial, das von einer Drohne aufgenommen wurde, ermöglicht eine völlig neue Perspektive auf Events. Am häufigsten werden Drohnen auf diese Weise bei Veranstaltungen für bzw. mit Action-Sportarten genutzt, die in großen Outdoor-Anlagen stattfinden. Dazu gehören beispielsweise Polo, Biathlon, Kajakfahren und Autorennen. Im Gegensatz zum traditionellen Videodreh ist es für Drohnen leichter, den Spielern zu folgen, aus verschiedenen Perspektiven zu drehen und gleichzeitig mit dem Geschehen Schritt zu halten.

Anzeige

Aber natürlich ist der Eventdreh mit Drohnen nicht nur für Sport-Events reserviert. Im Gegenteil: Der Einsatz von Drohnen eignet sich für alle Arten von Outdoor-Events wie Expos, Festivals und Paraden genauso wie für einige Indoor-Events – vorausgesetzt, die LocationGröße erlaubt es und die Drohnen sind entsprechend gesichert. Die Bilder der Drohne können simultan zu der Veranstaltung auf einen Screen übertragen werden. Die besten Bilder aus dem gewonnenen Drohnen-Material können darüber hinaus im Nachgang genutzt werden, um eine Zusammenfassung der Geschehnisse zu gestalten, etwa für Imagezwecke oder für die Vermarktung zukünftiger Events.

Eine ganz ähnliche Einsatzmöglichkeit bieten Drohnen, um Eventlocations zu filmen und Eventbesuchern bzw. Organisatoren damit bereits im Vorfeld eines Events einen Eindruck von der Veranstaltungsstätte zu vermitteln. Besonders für große Outdoor-Events und abgelegene bzw. schlecht zu erreichende Eventstätten eignet sich diese Vorgehensweise.

Unterhaltung, Attraktion und Promotion
Drohnen müssen jedoch nicht zwangsläufig für praktische Einsätze genutzt werden. Nichts spricht dagegen, Drohnen auch als Unterhaltungsmaßnahme oder eigenständige Attraktion auf Events einzusetzen. So können Drohnen, die mit einer speziellen Software programmiert wurden, eine Choreographie am Himmel darbieten, die einen einzigartigen Anblick für die Eventbesucher bietet – insbesondere wenn die Drohnen mit LEDs beleuchtet und synchronisiert sind. Ein gutes Beispiel für einen solchen Einsatz ist die spektakuläre Lichtshow von Intel mit 100 sich selbst navigierenden Drohnen, die einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde erhielt.

An even 100 drones took to the air over Tornesch, Germany, on th
Mithilfe leuchtender Drohnen lassen sich besondere MarketingIdeen verwirklichen. (Bild: Intel Corporation)

Ein weiteres Konzept könnte sich für die Eventindustrie als spannend erweisen: Statt Speisen und Getränke wie gewohnt von Service-Mitarbeitern ausliefern zu lassen, könnte man Drohnen nutzen, um bunte Cocktails und Fingerfood unter den Besuchern anzubieten. Auch Einladungen bzw. Gimmicks könnten vor oder nach der Veranstaltung mit Hilfe von Drohnen unter den Gästen verteilt werden. Eine Einladung, die mitten aus der Luft in die Hände des potenziellen Teilnehmers fällt, bleibt garantiert länger in Erinnerung als eine, die über den altbekannten Postweg an ihr Ziel gelangt.

Mehr Augen = mehr Sicherheit
Nach den verheerenden Anschlägen in Paris und zahlreichen Unfällen auf Events ist die Sicherheit der Besucher zur ersten Priorität für Veranstaltungsorganisatoren geworden. Nicht nur, dass die Sicherheitsrichtlinien auf Events verschärft wurden, es werden auch immer mehr Technologien für die Erhöhung der Sicherheit eingesetzt. Hier eignen sich auch Drohnen ideal, da sie einen besseren Überblick über das Veranstaltungsgelände bieten. So können Drohnen als ein zusätzliches Paar Augen eingesetzt und Zwischenfälle auf Events schneller erkannt und behoben werden.

Markenwerbung und Sponsoren-Lieblinge
Geht es um Markenwerbung und Branding, bieten Drohnen eine Reihe von Einsatzmöglichkeiten, die in dieser Form bislang nur gelegentlich genutzt wurden und jedes Sponsorenherz höher schlagen lassen dürften: Dazu gehört die bereits erwähnte Möglichkeit, die Produkte des Sponsors mithilfe von Drohnen direkt in die Hände der Eventbesucher zu liefern. Dasselbe lässt sich natürlich auch mit Produkt-Samples und jeglichem (kleineren) Promotion-Material durchführen. So ließ beispielsweise ein britischer Blumen-Dienstleister am Valentinstag mittels Drohnen hunderte Rosen zwischen Fremden im italienischen Verona fallen.

Unmanned aerial vehicles circle in a protected area of Intel’s display space. Built with Intel RealSense technology, the drones are able to avoid collisions. Intel CEO Brian Krzanich demonstrated the Yuneec Typhoon H with Intel RealSense technology during his keynote address at the International Consumer Electronics Show. The drones were on display Wednesday, Jan. 6, 2016, in Intel’s display area at the 2016 International Consumer Electronics Show. CES, the leading forum for the world’s consumer technology leaders, runs Jan. 5-9, 2016, in Las Vegas. (Credit: Intel Corp./Walden Kirsch)
Auch indoor lassen sich Drohnen einsetzen – vorausgesetzt, die Sicherheitsauflagen werden eingehalten und die Location erlaubt es. (Bild: Intel Corporation)

Wie schon oben beschrieben, lassen sich mit LEDs aus gestattete Drohnen zudem hervorragend einsetzen, um eine Choreographie vor den Eventbesuchern zum Besten zu geben. Nichts spricht jedoch dagegen, diese Choreographie an die Wünsche eines Sponsoren anzupassen. Warum sollten die Drohnen also nicht am Ende der Choreographie das Logo des Sponsors bilden oder die Lichter in den Corporate Colours des Kunden leuchten? Diese Liste könnte unendlich lang weiter gehen und ist nur durch die eigene Vorstellungskraft und einige Sicherheitsaspekte eingeschränkt. Denn einige der hier beschriebenen Ideen sind in dieser Form – zumindest in Deutschland – leider nicht möglich. Zu viele Reglementierungen liegen dem Einsatz von Drohnen in Deutschland zu Grunde. Nicht ganz zu Unrecht, kommt es doch immer mal wieder vor, dass eine Drohne vom Himmel fällt. Und sicher ist keinem Veranstalter daran gelegen, aus Versehen einen Eventbesucher zu treffen…

 

Welche Sicherheitsaspekte man beim Einsatz von Drohnen auf Events beachten muss, erfahren Sie hier:

Wo und wie man Drohnen nicht einsetzen darf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: