Sponsored PostZwei Profis über ihren Neustart: Schlüsselerlebnisse mit Wirkung

Mit einem Etat der AutomotiveTraining & Consulting GmbH, einer Tochter der Daimler AG, zeigt eine neue Agentur ihr Know-how in der Live-Kommunikation und startet erfolgreich ins erste Jahr ihres Bestehens. Ihr Name: Schlüsselerlebnisse. Kein Zufall, denn die Zusammenarbeit der beiden Geschäftsführer begann Jahre zuvor mit einem Donnerschlag.

Markus Dalgamoni und Dirk Lensch, Geschäftsführer von Schlüsselerlebnisse
Markus Dalgamoni (l.) und Dirk Lensch, die Köpfe der Agentur für Live-Kommunikation Schlüsselerlebnisse. (Bild: Schlüsselerlebnisse)

Heute ist Markus Dalgamoni, Geschäftsführer der Agentur Schlüsselerlebnisse, fast pausenlos am Telefon. Er plant eine Roadshow an fünf Standorten in Deutschland. Es geht darum, 700 Servicemitarbeiter zu schulen, die aus ihren Kunden zufriedenere Kunden machen wollen. Er und sein Partner Dirk Lensch sind ein eingespieltes Team. Die schlanke Organisation und Flexibilität ihrer Agentur Schlüsselerlebnisse liegt ihnen sehr am Herzen. Das äußert sich auch in ihren Meetings. Sie bevorzugen kurze Besprechungen und zügige Entscheidungen. Die beiden verstehen sich zum Glück auch ohne große Worte, was von Vorteil ist, wenn man erfolgreich eine Agentur führt, die sich auf besondere Schlüsselerlebnisse spezialisiert hat.

Dalgamoni und Lensch sind erfahrene Event-Profis. Sie kreieren und realisieren emotionale Events und empfinden dabei immer noch dieselbe Begeisterung wie am ersten Tag. Ohne sie geht es nicht: Wie will man andere für seine Ideen begeistern, wenn man selbst nicht mit dem Herzen dabei ist? Vielleicht erklärt das auch den schnellen Erfolg von Schlüsselerlebnisse, der Agentur, die sie Anfang 2015 gegründet haben.

Doch wie haben sich die beiden Köpfe eigentlich kennengelernt? Beide grinsen, wenn man ihnen die Frage stellt. Natürlich bei einem Event. Genauer: 2010 auf einem Mitarbeiterfest. 20.000 Gäste, Open-Air-Bühne, Mitmach-Aktionen, Catering, Entertainment – wie immer bei solchen Veranstaltungen kommt es auf eine perfekte Vorbereitung an. Die beiden saßen mit dem Kunden zusammen bei einem wohlverdienten Feierabendbier und gingen den nächsten Tag durch, als plötzlich der Regen niederprasselte. Das plötzliche Unwetter war offenbar schneller als der
Deutsche Wetterdienst. Und die nächste Windböe war stärker als die aufgebauten Zelte.

Der Wind wurde so stark, dass Drängelgitter in die Ausstellungsfahrzeuge flogen. Markus Dalgamoni und Dirk Lensch handelten in Sekundenschnelle. Als sie am Ende der Aktion völlig durchnässt und außer Atem aufblickten, bemerkten sie verblüfft, dass sie sich nicht abgesprochen hatten. Jeder reagierte instinktiv ohne Zuständigkeiten oder Hierarchien zu berücksichtigen. Eine Stunde später war klar, dass das Unwetter größeren Schaden angerichtet hatte, als man in der Eile reparieren konnte. Schnell organisierten sie eine Nachtschicht, in der jeder mit anpackte.

Am nächsten Tag war von den Verwüstungen des Vorabends nichts mehr zu sehen. Und die Veranstaltung konnte wie geplant stattfinden. Dirk Lensch sagt heute: „Dieser Moment hat etwas hervorgebracht: Unser gemeinsames Schlüsselerlebnis.“
„Und so ist es eigentlich bei jedem Event“, meint Markus Dalgamoni. „Die Anforderungen sind immer neu. Keine Veranstaltung ist gleich. Jedes Publikum hat seine Besonderheiten. Und manchmal gibt es Dinge, die kann man nicht vorhersehen.“

Mit dieser Einstellung wollen die beiden die Herausforderungen auch in Zukunft angehen. Eine gute Basis für eine Partnerschaft, aus der mittlerweile auch eine Freundschaft gewachsen ist. Und eine hervorragende Ausgangsposition für eine Agentur, die sich darauf spezialisiert hat, echte Schlüsselerlebnisse zu schaffen. Alles maßgeschneidert und punktgenau.

Gleich, ob für Corporate Events, Messen oder Ausstellungen, Public Events oder Incentives. Kunden mit großen Namen vertrauen den beiden Geschäftsführern der Agentur Schlüsselerlebnisse als verlässliche Partner. Mit ihren Events liefern Markus Dalgamoni und Dirk Lensch die entscheidenden Impulse für die Motivation der Mitarbeiter und setzen bekannte Marken perfekt in Szene.

Das einzige, was ihnen bis heute manchmal Kopfschmerzen bereitet, ist das Wetter. Doch, wie man sieht, haben selbst Unwetter zuweilen ihre guten Seiten.

Das könnte Sie auch interessieren: