Kommunikation im Raum

Zukunft schon heute bauen: 100 Jahre BMW in einer Ausstellung

100 Jahre BMW prägten das Eventgeschäft des deutschen Autobauers im Jahr 2016. Hierfür wurde u.a. auch eine Ausstellung BMW NEXT 100 – ICONIC IMPULSES geschaffen. EVENT PARTNER sprach in der Reihe Kommunikation im Raum mit der ausführenden Agentur über die speziellen Exponate.

Temporäre wie permanente Ausstellungen setzen Themen oder Produkte räumlich so in Szene, dass Unternehmenswelten oder Markenwelten erschaffen werden, die alle Sinne ansprechen und damit nachhaltig im Gedächtnis bleiben. Gewissermaßen ein Event auf Dauer. EVENT PARTNER stellt regelmäßig ein Projekt aus dem Bereich Kommunikation im Raum vor.

Anzeige

Ausstellung: 100 Jahre BMW
(Bild: simple)

Felix Hansen, geschäftsführender Gesellschafter von ,simple, im Kurzinterview:

Exponate entwickeln, die beispielhaft die Zukunftsvision einer Marke zeigen? Das klingt nicht ganz einfach …
Das stimmt. Wir sollten ja Technologien und Materialien erzählen, die noch gar nicht zur Verfügung stehen. Und die Idee des jeweiligen Visions-Fahrzeugs untermauern, deren Weltpremieren aber noch ausstanden. Wir haben uns daher entschlossen, sehr skulptural vorzugehen und wirklich visionäre Objekte zu schaffen, die die Vorstellungskraft der Besucher aktivieren. Nicht umsonst heißt die Ausstellung im Untertitel: „Imagine“.

Können Sie uns an ein, zwei Beispielen den konzeptionellen Hintergrund erläutern?
Gerne. Nehmen wir den „Formwandler“, der die Zukunft von BMW repräsentiert. 92 Linearantriebe unter einer hauchdünnen Haut aus Carbon-Schuppen und eine komplexe Steuerung visualisieren intelligente Materialien der Zukunft, die sich ständig verändern und die Sinne und Fähigkeiten des Fahrers situativ erweitern, es geht also um emotionale Dynamik. Die Skulptur hat deutliche Bezüge zum Vision Vehicle, das ja auch seine Form ändern kann, und ist doch ganz anders.

Die digitale Lichtskulptur von MINI dagegen spiegelt die Einzigartigkeit jedes Besuchers mit einem individuellen Farbenspiel und der Synchronisation des Herzschlags wider. Die digitale Personalisierung in einer vernetzten Welt wird schillernd sichtbar. Ein LED-Polyeder im Kern der Skulptur wird von irisierenden Glasprismen umhüllt. Sensoren und Kameras erfassen den Besucher und interpretieren seine Aura durch ein vielfarbig pulsierendes Lichtspiel: „Stell Dir vor, Dein Auto ist mehr als Dein Auto … … was Euch verbindet ist mehr als Mobilität.“

Was war die größte Herausforderung an dem Projekt?
Etwas zu entwickeln, was Zukunft ist. Was es also eigentlich heute noch nicht gibt, was aber dennoch heute schon baubar ist. Das war eine ständige Gratwanderung, die wir nur gemeinsam mit dem Kunden und unseren Partnern bewältigen konnten.

Felix Hansen
Felix Hansen (Bild: simple)

 

Projekt: BMW NEXT 100 – ICONIC IMPULSES – Exponate
Idee: Vier Exponate, die beispielhaft die Zukunft der vier Marken der BMW Group zeigen
Auftraggeber: BMW Group Orte: München, Peking, London, Los Angeles
Agenturen: Zeichen & Wunder, simple, MKT, Focus4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: