Blickpunkt Agenturen im Ausland

Vielfältiges Teambuilding auf Ibiza

Ibiza ist vielen aus den Medien nur als Partyinsel bekannt. Im letzten Jahrzehnt wurde jedoch ein Wandel zu einer „high-quality“ Incentive Destination vollzogen.

 

Anzeige

Vor zehn Jahren noch relativ unbekannt für Company Trips, ob Fun Trips oder Konferenzen – ist Ibiza heute ein beliebter Hot Spot geworden. Denn getreu nach dem Motto „Nichts ist unmöglich“ versucht Ibiza seinen Kunden alle Wünsche zu erfüllen. Die Eventanfragen häufen sich von Jahr zu Jahr. In den letzten Jahren sind v. a. Betriebsausflüge und Tagungen beliebter geworden. Dem Daytime-Programm sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn vom Katamaran (der Größte fasst rund 350 Personen) bis über ein elegantes Segelboot aus Holz für max. 48 Personen ist für jede Gruppengröße das Passende im Angebot.

Mittlerweile haben wir den Luxus einiger Fünf-Sterne-Hotels mit der Möglichkeit, Gruppen bis zu 200 Personen problemlos in einem Hotel unterbringen zu können. Wenn man alle (quasi nebeneinanderliegenden) Hotels an der Südostküste nahe des Flughafens addiert, kommt man sogar auf insgesamt über 1.000 Gäste! Der Sonnenuntergang im Westen, einsame wunderschöne Buchten im Osten, in denen ein Catering an Land serviert werden kann oder das BBQ direkt an Board … und am nächsten Tag geht es bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein in der Jeep-Safari über die Insel. Ziel: Ein hipper Beach Club im Unternehmensbranding! Vom Gruppenyoga am Morgen über Business Coaching am Mittag bis zum Teambuilding Event „Beach Olympics“ am Strand mit einer ausgiebigen Feier im Pacha am Abend – Ibiza begeistert dank seiner Vielfalt jedes Klientel und überrascht jedes Jahr mit neuen Ideen und Locations.

Catering auf einem Segelschiff
Außergewöhnliches Teambuilding: BBQ an Bord eines Segelschiffes. (Bild: Six Communication)

Abwarten seit dem Regierungswechsel

Dennoch wird auch auf die „Ruhe“ und Natürlichkeit der Insel geachtet: Ab Mitternacht gibt es außerhalb der Clubs keine Musik mehr, weder Ibiza Sound noch Live-Musik – diese Regel wird strikt eingehalten. Für z. B. Veranstaltungen am Strand und Outdoor-Events nach Mitternacht im Beach Club müssen darüber hinaus bestimmte Lizenzen eingeholt werden. Aktuell ist es sehr schwierig, über Vorschriften zu schreiben, da sich manches in einer Grauzone befindet, und seit dem Regierungswechsel im Juni die eine oder andere Location bzw. Gemeinde den Atem anhält und erst mal abwartet

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Ibiza-Feeling mit Six Communication › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: