Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz

Kommunikation im Raum trifft Schokotraum

Temporäre wie permanente Ausstellungen setzen Themen oder Produkte räumlich so in Szene, dass Unternehmenswelten oder Markenwelten erschaffen werden, die alle Sinne ansprechen und damit nachhaltig im Gedächtnis bleiben. So ist das Swiss Chocolate Adventure im Verkehrshaus der Schweiz, gestaltet als geführter Ausstellungsbesuch mit einer Themenfahrt, gewissermaßen ein Event auf Dauer…

Valentin Spiess
Valentin Spiess, CEO iart ag, im Kurzinterview mit EVENT PARTNER: (Bild: iart ag )

Was ist das Besondere am „Schokoladenabenteuer“? Worauf sind Sie besonders stolz?
Mit dem Swiss Chocolate Adventure ist es uns gelungen, einen geführten Ausstellungsbesuch mit einer Themenfahrt zu verknüpfen. Zehn Wagen mit je sechs Plätzen – sogenannte People Mover – nehmen die Besucher mit auf eine multimediale Entdeckungsfahrt. Im Zusammenspiel von Unterhaltung und Inhaltsvermittlung, kollektivem Erlebnis und individuellen Themenbereichen, bewegen sie sich abwechselnd durch einen offenen Ausstellungsraum und durch immersiv inszenierte Themeninseln.

Anzeige

People Mover bei Swiss Chocolate
Die People Mover nehmen die Besucher mit auf eine multimediale Entdeckungsfahrt. (Bild: Michael Jungblut )

Was war die größte Herausforderung?
Aus technischer Sicht ist das Swiss Chocolate Adventure ein äußerst komplexes Projekt der Kommunikation im Raum. Während des 20-minütigen Rides müssen die People Mover die beweglichen Kulissen und alle Inhalte synchron laufen. Die Dramaturgie ist also auf eine absolut präzise Taktung angewiesen. Mit Pappmodellen und Plänen kommt man da nicht zum Ziel, die Komplexität übersteigt ganz einfach das Vorstellungsvermögen: Deshalb haben wir eine 3D-Echtzeitsimulation entwickelt, die alle Parameter aufnehmen kann. Mit der Simulation konnten Bewegungsabläufe, Timing und Steuerung visualisiert und exakt aufeinander abgestimmt werden, bevor mit dem physischen Bau des Rides begonnen wurde.

Swiss Chocolate
Während des 20-minütigen Rides müssen alle beweglichen Kulissen und Inhalte synchron laufen. (Bild: Michael Jungblut )

Und was sagen Kunden und Besucher?
Das Swiss Chocolate Adventure ist bei Kindern sehr beliebt, spricht neben Familien und Schulklassen aber auch internationale Gäste an. Gerade weil es sowohl ein immersives Erlebnis bietet, als auch spannende Informationen zur Herkunft und Herstellung von Schweizer Schokolade vermittelt.

 

Hard Facts:

Projekt: Swiss Chocolate Adventure
Ort: Verkehrshaus der Schweiz, Luzern
Auftraggeber: Lindt Chocolate Competence Foundation & Verkehrshaus der Schweiz
Thema: Entdeckungsreise in die Welt der Schokolade
Eröffnung: 2014
Fläche: 300 m²
Art: Öffentliches Museum (Dauerausstellung)
Beteiligte Agenturen: iart ag, Atelier Brückner (im Auftrag der iart ag)

 

Weitere Beispiele und detaillierte Case Studies zu erfolgreicher Kommunikation im Raum finden Sie hier auf KommunikationsRaum.net!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: