Kinetik im Eventeinsatz

PRG XL Video lässt das IEC Meeting 2016 zur Eröffnung schweben

Wenn sich die internationale Normungsorganisation für Elektrotechnik trifft, klingt das erst einmal nicht sonderlich spannend. Wie man so vermeintlich trockene Themen wie Normung und Standardisierung trotzdem lebendig inszeniert, ohne dabei den Arbeitscharakter des Kongresses zu sehr in den Hintergrund treten zu lassen, hat die Agentur 3c Creative Communication Concepts GmbH Mitte Oktober in Frankfurt gezeigt. PRG XL Video war mit der technischen Umsetzung der Opening-Veranstaltung beauftragt.

Insgesamt rund 3.800 Gäste aus 90 Nationen versammelten sich vom 10. bis 14. Oktober 2016 in Frankfurt am Main zur 80. Generalversammlung der International Electrotechnical Commission (IEC), durchgeführt von der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE). Unter dem Motto „Connecting Communities – Reinvent Standardization“ wurden Zukunftsthemen wie Industrie 4.0, Kommunikationstechnologie, IT-Sicherheit und die sogenannten Wearables, also am Körper tragbare technische Geräte wie Fitnessarmbänder oder Google Glasses, diskutiert.

Anzeige

Für die große Eröffnungsfeier stattete die Production Resource Group XL Video (PRG XL Video) die historische Festhalle auf dem Messegelände Frankfurt mit rund 100 Tonnen Material aus, um den Gästen eine beeindruckende Show zu bieten. In nur 32 Stunden wurde von den bis zu 60 eingesetzten PRG XL Video-Mitarbeitern in einem logistischen Kraftakt eine runde, acht Tonnen schwere Flugbühne installiert.

Die Idee dahinter und das Umsetzungskonzept stammten vom Team der Agentur 3c: Dem Motto „Connecting Communities“ entsprechend wurden die Hauptakteure der Opening-Veranstaltung mit dem szenisch verfahrbaren Podium fünf Meter über den Hallenboden und damit auf die Augenhöhe des auf der Empore untergebrachten Publikums gehoben. Unterhalb wurde die Fläche des Saals für den Cateringbereich genutzt, wo die Gäste nach dem offiziellen Teil Gelegenheit bekamen, sich an Stehtischen miteinander auszutauschen, das Buffet zu genießen und den Abend in lockerer Atmosphäre zu verbringen.

Internationale Stakeholder der Normung auf Augenhöhe zusammenbringen – auch physisch
Für Technikdienstleister PRG XL Video waren nicht nur die zeitliche und logistische Koordination eine Herausforderung: Auch ein spezielles Sicherheits- und Rettungskonzept musste erarbeitet werden, um die Protagonisten der Show zu keiner Zeit auf dieser besonderen Bühne zu gefährden. Aufwändige und langwierige Proben sicherten nicht nur den optimalen Ablauf und die reibungslose Durchführung der Bühnenpräsentation, sondern halfen auch bei der Ausrichtung der Tontechnik für die unterschiedlichen Beschallungsmomente, um sowohl freie Sicht als auch einwandfreie akustische Verständlichkeit der Redebeiträge zu garantieren.

Eingesetzt wurden dafür Meyer Sound MICA Line Arrays sowie eine 100 m2 hochauflösende 3,9 mm LED-Wand, die von sieben Kameras (vier Grass Valley LDX 80 und drei Panasonic AW-HZ120E) mit Hilfe eines Medienservers für sieben Video Layer bespielt wurde. Die Flugbühne ließ sich mit Hilfe von BGV C1 Motoren steuern. Für die eindrucksvolle Beleuchtung der historischen Halle wurden u.a. mehr als 100 Best Boy-Spots, 30 Icon Beam, 28 Clay Paky Mythos sowie 20 Bad Boy CMY Spots verwendet. Das Lichtdesign konzipierte Chris Schatz.

PRG XL Video unterstützte das IEC Meeting 2016
(Bild: Detlev Klockow)

Positives Fazit für die Zusammenarbeit
Alle an der Konzeption und Umsetzung beteiligten Parteien zeigten sich nach der Veranstaltung sehr zufrieden mit ihrem Werk. So sagte PRG Account Manager Markus Busch: „Die aufwändigen Detailplanungen und Vorbereitungen haben sich gelohnt und das kreative Konzept des Kunden konnte optimal umgesetzt werden. Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, die technisch einwandfreie Ausstattung und das originelle Konzept sorgten dafür, dass die Eröffnung des 80. IEC General Meeting ein voller Erfolg war und die rund 2.000 Gäste einen besonderen Abend erleben durften.“ Dazu ergänzte Julian Franke-Ruthel, Geschäftsführer der mit dem Konzept und der Umsetzung betrauten Agentur 3c und Projektleiter der gesamten Veranstaltung: „Ich bin total froh und es hätte keine bessere Wahl als PRG XL Video für dieses Event geben können“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: