Zukunftsfragen Europas im rechten Licht diskutiert

Contour inszeniert Wirtschaftstag 2015 der Volksbanken Raiffeisenbanken

Wohlstand, Freiheit, Sicherheit – unter diesen Schlagworten trafen am 5. November in der Jahrhunderthalle in Frankfurt zum 23. Mal Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft zum Wirtschaftstag 2015 der Volksbanken Raiffeisenbanken zusammen. Für die richtige Inszenierung dieser Themen sorgte erneut die contour Veranstaltungsservice GmbH mit technischer Konzeption und Expertise.

Eröffnet wurde die rund 2.500 Besucher zählende Veranstaltung im Kuppelsaal der Jahrhunderthalle mit einem stimmungsvollen Schattentheater der mehrfach ausgezeichneten Gruppe Die Mobilés aus Köln. Neben einem Willkommensgruß an die Besucher setzten die Schauspieler das Motto „Wohlstand, Freiheit, Sicherheit: Szenarien für eine Welt im Umbruch“ gekonnt in Szene und stimmten so auf die Themen der Veranstaltung ein. Mit Hilfe einer Drehbühnenkonstruktion konnte anschließend hinter verschlossenem Vorhang blitzschnell zum Präsentations-Set mit Rednerpult, Talkrunde und orangefarbenen Leuchtrahmen als Hintergrunddesign gewechselt werden.

Anzeige

Konzipiert und technisch umgesetzt wurde die Inszenierung ganzheitlich von der contour Veranstaltungsservice GmbH in Zusammenarbeit mit Produktionsleiter Martin Gottschall von der Con Moto GmbH. Das eingespielte Team betreute die Veranstaltung bereits zum 23. Mal und brachte so seine langjährige Erfahrung erneut ein.röffnet wurde die rund 2.500 Besucher zählende Veranstaltung im Kuppelsaal der Jahrhunderthalle mit einem stimmungsvollen Schattentheater der mehrfach ausgezeichneten Gruppe Die Mobilés aus Köln. Neben einem Willkommensgruß an die Besucher setzten die Schauspieler das Motto „Wohlstand, Freiheit, Sicherheit: Szenarien für eine Welt im Umbruch“ gekonnt in Szene und stimmten so auf die Themen der Veranstaltung ein. Mit Hilfe einer Drehbühnenkonstruktion konnte anschließend hinter verschlossenem Vorhang blitzschnell zum Präsentations-Set mit Rednerpult, Talkrunde und orangefarbenen Leuchtrahmen als Hintergrunddesign gewechselt werden.

Als Ausrichter fungierte der Genossenschaftsverband e.V. im Auftrag der Volksbanken und Raiffeisenbanken, die ihrerseits als Veranstalter auftraten. Seit 1992 laden sie jährlich im Herbst zahlreiche Mittelständler zum Wirtschaftstag nach Frankfurt ein, um mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft über aktuelle Themen zu sprechen. In diesem Jahr gehörten zu den Rednern u.a. Jean-Claude Juncker als Vorsitzender der Europäischen Kommission, Dr. Kurt Bock, Vorstandsvorsitzender der BASF SE, der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer gemeinsam mit Dr. Sahra Wagenknecht, Vorsitzende der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag sowie Strategieberater und Journalist Sascha Lobo und der dreimalige Formel-1-Weltmeister, Pilot und Unternehmer Andreas Nikolaus Lauda. Die Moderation übernahmen abermals die Journalisten Sandra Maischberger und Udo van Kampen. Anhand ihrer Gesprächsführung tauschten sich die Gäste zu Fragen aus wie „Wie sichern wir unseren Wohlstand?“, „Welche Leitlinien brauchen wir für ein Europa im Wandel, um Wohlstand, Freiheit und Sicherheit auch für die Zukunft zu gewährleisten?“ und „Welchen Wert hat die Meinungsfreiheit in Zukunft?“.

 

Mehrere Videos vom Aufbau, Impressionen und Reden der Gäste finden Sie hier:

 

Projektionen, LED und Bühnenverwandlung

Die Jahrhunderthalle als architektonisch eindrucksvolles Kultur- und Kongresszentrum bot dafür erneut den angemessenen Veranstaltungsort. Der elegante Kuppelsaal wurde in seiner Kapazität vollständig ausgenutzt, um die rund 2.500 Besucher unterzubringen. Ausgeleuchtet wurden die Szenenflächen von contour mit zahlreichen modernen Effekt- und Showleuchten wie beispielsweise den Clay Paky Show Batten AS zur Horizonteinfärbung, um den passenden Corporate Designs von Veranstalter und Referenten gerecht zu werden. Das Bühnengeschehen wurde parallel auf zwei große Leinwände neben der Bühne projiziert, sodass auch von den Seiten eine gute Sicht gewährleistet war. Ergänzt wurde das Stage Design um eine LED-Wand, die mittels C1-Steuerung auf und ab gefahren werden konnte und u.a. zwischendurch dem Einspielen anschaulicher Videobeiträge mit Bild-in-Bild-Technik diente.

Das Highlight des Sets waren jedoch die acht Fenster mit orangefarbenen Rahmen im VR Bank Corporate Design, von denen fünf auf der hauseigenen Drehbühne positioniert waren. Mittels dieser Drehbühne wurden schnelle und dezente Wechsel zwischen verschiedenen Aufbauten ermöglicht. In der ersten Hälfte der Veranstaltung noch durch die Vorhänge verdeckt eingesetzt, wurde die Umwandlung später zur Einleitung des Beitrags von Niki Lauda direkt vor den Augen des Publikums vollzogen: indem unter spannenden Lichteffekten mittels u.a. Martin MAC Viper und zahlreichen LED-Komponenten die Konstruktion live gedreht wurde und auf der Rückseite der original Formel-1-Rennwagen von Mercedes zum Vorschein kam, in dem Lewis Hamilton im letzten Jahr die Weltmeisterschaft gewann. Mit dieser Inszenierung lieferte contour zum Ende der Veranstaltung noch einmal einen Höhepunkt und gab dem dreimaligen Formel-1-Weltmeister Lauda den angemessenen Auftritt.

Lesen Sie auf Seite 2, welche Personen an dem Projekt mitgewirkt haben, und finden Sie auch die Materialliste!

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Contour inszeniert Wirtschaftstag der Volksbanken Raiffeisenbanken 2016 | ProMediaNews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: