Mobilisierung im Fokus

Mobile Marketing ist die Zukunft

Das richtige Marketing ist auch in der Eventbranche ein wichtiges Kriterium, um zahlreiche Besucher für eine Veranstaltung zu gewinnen. Mit der immer weiter zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte – über die bereits seit einiger Zeit mehr Zugriffe auf Webseiten erfolgen als über Desktop – eröffnen sich den Marketern immer neue Möglichkeiten, eine noch größere Nähe zum Kunden aufzubauen, ihre Zielgruppen besser kennen zu lernen und mit ihnen zu kommunizieren. 

Social Media Icons
(Bild: Logos )

Die mobile Revolution ist geprägt von einem stetigen Wandel. Verbesserungen, Plugins, eine weitere Software oder eine neue App. Unternehmen können es sich fast nicht mehr leisten, das Potenzial des Mobile Marketing ungenutzt zu lassen. Denn der Wettbewerb ist immer da und bereit, sich mit Hilfe von Mobile Marketing an die Spitze des Marktes zu setzen. Mit Mobile Marketing sind in diesem Fall nicht nur die Trends Mobile First und Social Media gemeint. Denn neue Technologien und Anwendungen verändern ständig die Welt des Marketings. Die wichtigsten technischen Neuerungen der letzten Monate gibt es hier im Überblick:

Anzeige

Messenger-Marketing
Während vor einigen Jahren noch SMS und Email den größten Teil der direkten Online-Kommunikation ausgemacht haben, sind es mittlerweile Instant Messenger, die besonders von der jüngeren Generation regelmäßig genutzt werden. So sollen bereits über die Hälfte aller Social Media Nutzer zur Kommunikation WhatsApp benutzen. Um auch diese Zielgruppe abdecken zu können, setzen darum viele Unternehmen auch auf dieses Kommunikationsmittel und gründen innerhalb ihrer Marketingstrategie eigene WhatsApp-Gruppen. Natürlich müssen die Inhalte der Marketingstrategie zum Kommunikationsmittel und der Zielgruppe passen…

Live-Videos
Immer mehr Apps bieten die Möglichkeit, andere User in Echtzeit per Video an besonderen Ereignissen teilhaben zu lassen. Neben Periscope und Snapchat, die diese Funktion schon seit langem anbieten, hat auch Facebook vor einigen Wochen die neue Funktion Facebook-Live in seine Anwendung integriert.

Artificial Intelligence (AI)
Künstliche Intelligenz wird zur Zeit vor allem dafür genutzt, große Mengen an Daten zu sortieren, einzuordnen und nutzbar zu machen, um Zielgruppen besser kennen zu lernen und dadurch beispielsweise den Kundenservice optimal an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. AI ermöglicht es auch, mögliches Kundenverhalten bereits im Vorfeld vorauszusehen und entsprechende Optionen anzubieten.

Mobile Advertising
Für mobil optimiertes Advertising wird immer wichtiger und auch entsprechende Kampagnen über Social Media erfreuen sich auch bei den Nutzern größerer Beliebtheit als klassische Desktop-Kampagnen. Allerdings erwarten die Nutzer, dass das mobile Marketing für sie Relevanz hat und zudem kreativ ausgestaltet ist.

Internet of Things (IoT) 
Das Internet der Dinge und besonders dessen Anbindung an mobile Endgeräte eröffnet Unternehmen und Agenturen neue Perspektiven, den Kontakt zu ihren Kunden kontinuierlich aufrecht zu erhalten. Im zweiten Schritt muss das Marketing stets darauf ausgerichtet sein, das erworbene Wissen zu nutzen, um optimale Angebote für den Kunden zu entwickeln.

Virtual und Augmented Reality 
Die beiden Technologien, die spätestens seit 2016 nicht mehr wegzudenken sind, ermöglichen eine Erweiterung der Realität. Auf diese Weise lassen sich Produkte, Anwendungen oder auch Events hautnah erleben. Produkt- und Unternehmenspräsentationen können auf diese Weise völlig neu gestaltet werden. Kunden und Besucher können durch VR und AR auf einer noch authentischeren und emotionaleren Ebene angesprochen werden.
Auch ohne entsprechende Datenbrillen können mittlerweile faszinierende Eindrücke durch den Einsatz von 360-Grad-Bildern entstehen, was diese Tour durch die Favelas eindrucksvoll zeigt (Skip Intro!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: