Kompetenz für Funk und Intercom

Kommunikationstechnik bei Events: kölnton

Kölnton ist ein „Profi für die Profis“: Wenn es um Kommunikationstechnik bei Events geht, ist der langjährig erfahrene Dienstleister aus der rheinischen Domstadt eine der ersten Adressen in Deutschland.

Bei der Mitarbeiterfeier zum 150-jährigen Jubiläum der Bayer AG waren in der Leverkusener BayArena weit über 100 Sendestrecken zu koordinieren.
Bei der Mitarbeiterfeier zum 150-jährigen Jubiläum der Bayer AG waren in der Leverkusener BayArena weit über 100 Sendestrecken zu koordinieren.

Auch wenn es nicht immer offensichtlich ist: Bei vielen Veranstaltungen jeder Art und Größe sind Mitarbeiter und/oder Material der kölnton rental GmbH im Einsatz. Das Kölner Unternehmen gilt als ausgewiesener Spezialist für Kommunikations- und Dolmetschertechnik sowie für Wireless-Systeme im Allgemeinen, und fällt dadurch auf, dass bei Events nichts auffällt. Die Technik funktioniert, es gibt keine Beschwerden, und das schwarz unterlegte Logo mit der roten Dom-Silhouette löst bei den meisten Veranstaltungstechnikern unmittelbar einen beruhigenden Effekt aus.

Anzeige

Historie

Geschäftsführer von kölnton sind die Brüder Christian und Martin Schröter. Martin Schröter kann auf einen Background als Veranstaltungstechniker zurückblicken; erste Meriten sammelte er bei der Kölner Firma Showtec. Mitte der 1980er-Jahre folgte der Schritt in die Selbstständigkeit, wobei sich der Fokus der Aktivitäten zunächst auf Licht- und Tontechnik richtete. In diesem Zusammenhang erklärt sich der audioaffine Firmenname „kölnton“, der 1990 parallel zur Gründung der GmbH als Warenzeichen eingetragen wurde.

Mitte der 1990er-Jahre erfolgte eine Spezialisierung auf Kommunikationstechnik – ein Fachgebiet, für das kölnton bis heute branchenweit bekannt ist. „Die Spezialisierung hat uns als Firma sehr geholfen, denn ein marktschreierisches Auftreten entspricht nicht unserer Art. Wir versuchen lieber zu erkennen, wo unseren Kunden technisch der Schuh drückt, und bieten dann auf dieser Basis konstruktive Lösungsvorschläge an“, erklärt Martin Schröter. „Wir verstehen uns als Techniker und nicht in erster Linie als Verkäufer!“

Hidden Champions

Mit der vorgenannten Philosophie konnte sich kölnton in der Branche einen exzellenten Namen erarbeiten und über Jahre hinweg am Markt behaupten. Viele renommierte Veranstaltungstechnikdienstleister greifen gerne regelmäßig auf Material wie Know-how von kölnton zurück, zumal sich das Equipment dank eigener Servicewerkstätten stets in einem perfekt gepflegten Zustand befindet. Kölnton wird von den Rental-Companies nicht als potenzieller Wettbewerber betrachtet, sondern steht sozusagen „in zweiter Linie“. Das ist in keiner Weise negativ zu verstehen und spiegelt wohl auch ein wenig das Selbstverständnis der Kölner Kommunikationsspezialisten wider – Martin Schröter nennt im Gespräch Loyalität als eine der zentralen kölnton-Geschäftsprinzipien.

Wettbewerb ist auf dem deutschen Markt fraglos vorhanden und führt auch in der Domstadt zu mit spitzem Stift kalkulierten Preisen. Martin Schröter ist überzeugt, dass er attraktive Angebote unterbreiten kann, und spricht von „Preisführerschaft“. Die Möglichkeit zu Letzterer resultiert nach Aussage des kölnton-Geschäftsführers unter anderem aus der vergleichsweise schlanken Aufstellung seiner Firma.

Firmensitz in der aufwändig restaurierten Halle 11 der ehemaligen Kaserne Moorslede (Köln-Dellbrück)
Firmensitz in der aufwändig restaurierten Halle 11 der ehemaligen Kaserne Moorslede (Köln-Dellbrück)

Ihren Sitz hat die Firma seit 2005 in der aufwändig restaurierten Halle 11 der ehemaligen Kaserne Moorslede (Köln-Dellbrück), wo auf einer Fläche von 1.800 m2 reichlich Platz für Lager, Werkstätten und Verwaltung zur Verfügung steht.

Alles auf Lager!

„Kommunikation muss einfach sein“, lautet ein geflügeltes Wort bei kölnton. Verständliche Angebote, in denen der Kunde seine Anforderungen wiederfindet, machen die Zusammenarbeit mit kölnton ebenso einfach wie die Auftragsabwicklung im Mietgeschäft. Ein Rundgang durch das unternehmenseigene Lager zeigt, dass kölnton durchweg auf hochwertige Produktlinien setzt, die auch gehobenen Ansprüchen von Broadcastern gerecht werden – bei den Drahtloslösungen von Shure und Sennheiser etwa sind ausschließlich die teuren professionellen Serien vertreten.

Da das meiste Material (wie z. B. Funkgeräte oder Personenführungsanlagen) aus dem Produktportfolio von kölnton auch für Techniklaien leicht verständlich und intuitiv zu bedienen ist, wird bereits heute ein großer Teil des Equipments als Dry-Hire vermietet. Dabei ist es dem Kunden überlassen, ob er die Ware direkt am Lager übernehmen möchte, oder sich diese unkompliziert per Paketdienst termingerecht an eine beliebige Adresse im In- oder Ausland zuschicken und auf Wunsch auch wieder abholen lässt.

Dolmetscher-Empfänger von Sennheiser: kölnton hat ausreichend auf Lager.
Dolmetscher-Empfänger von Sennheiser: kölnton hat ausreichend auf Lager.

Auftragsspitzen externer Dienstleister können dank eines umfangreichen Materialpools problemlos abgefedert werden; die Geräte werden „just in time in einer vernünftigen Qualität zu einem vernünftigen Preis geliefert“ (O-Ton Martin Schröter). Seit 1996 ist kölnton autorisierter Vertragspartner von Motorola. Die Produkte des renommierten Funkgeräteherstellers werden sowohl vermietet als auch verkauft, und Servicearbeiten können fachmännisch in der eigenen Werkstatt erledigt werden. Sonderlösungen für spezielle Aufgabenstellungen werden von qualifiziertem Personal unter Einsatz moderner Messtechnik „nach Maß“ angefertigt.

Ein Alleinstellungsmerkmal von kölnton im Vermietbereich sind Funkmasten mit Höhen von bis zu 40 Metern, die auf mobil einsetzbaren Trägersystemen montiert sind. Die Masten begünstigen große Funkreichweiten und Richtfunkverbindungen zur Übertragung von Daten-, Bild- und Audiosignalen, können aber auch als Beleuchtungshalter oder für die Videoüberwachung Verwendung finden. Alle Mastsysteme bleiben im Gegensatz zu Hubarbeitsbühnen oder anderen provisorischen Lösungen auch bei Orkan-Windstärken einsatzbereit.

„Bei allem, was wir machen, kalkulieren wir einen ausreichend dimensionierten Sicherheitspuffer ein“, erklärt Martin Schröter. „Wir sind definitiv nicht bereit, Risiken einzugehen und darauf zu hoffen, dass die Technik bei einer konkreten Veranstaltung ‚schon irgendwie funktionieren‘ wird. Es ergibt aus unserer Perspektive keinen Sinn, in den Pitch für einen Event zu gehen, wenn im konkreten Fall 50 Prozent des Equipments zugemietet werden muss. Man sollte sich vor Ort auf das Material verlassen können und Fachkräfte im Einsatz haben, die auch unter herausfordernden Bedingungen damit umzugehen verstehen. Unsere Kunden haben über die Jahre zu schätzen gelernt, dass wir zugeben, wenn wir an einem bestimmten Termin ausgebucht sind oder eine bestimmte Aufgabe ganz offen als zu umfangreich für unsere Möglichkeiten erachten.“

Kunden & Projekte

Martin Schröter spricht lediglich auf explizite Nachfrage über Kunden und wirft im Gegensatz zu einigen anderen Branchenprotagonisten nicht unbedacht mit Referenzen um sich. Allgemein bekannt ist, dass kölnton Toyota während der Formel-1-Zeit des gleichnamigen Rennstalls exklusiv über acht Jahre hinweg weltweit mit Mensch und Material betreute. Das galt nicht nur für das eigentliche Rennteam, sondern auch für zwei Testteams – funktechnisch stets unfallfrei! Kölnton entwickelte in diesem Zusammenhang diverse kommunikationstechnische Sonderlösungen, die speziell auf die Bedürfnisse der Rennsportmannschaften zugeschnitten waren.

Eröffnungsfeier der FIFA Frauen-Fußball-WM im Berliner Olympiastadion
Eröffnungsfeier der FIFA Frauen-Fußball-WM im Berliner Olympiastadion

Auf den großen Automobilmessen in Genf, Paris, Moskau, Los Angeles und Shanghai sind die Kölner Funk- und Interkomspezialisten regelmäßig anzutreffen. Bei der Frauenfußball-WM 2011 sorgte kölnton mit einer Kommunikationskomplettlösung für einen reibungslosen Ablauf der Eröffnungsfeier in Berlin sowie der Abschlussfeier in Frankfurt. Und am Weltjugendtag in Köln ermöglichte es kölnton den Pilgern, den Gottesdienst auf dem Marienfeld mittels UKW-Technik in fünf verschiedenen Sprachen zu verfolgen. Im Juni 2013 wurde kölnton als technischer Dienstleister für Funk- und Interkomtechnik im Auftrag der Wuppertaler Agentur VOK DAMS aktiv: Bei der Mitarbeiterfeier zum 150-jährigen Jubiläum der Bayer AG galt es in der Leverkusener BayArena weit über 100 Sendestrecken zu koordinieren. Herzstück der Kommunikationsinfrastruktur waren zwei digital arbeitende Funksysteme. Um Massenszenen synchron gestalten zu können, hatte kölnton 300 Empfänger in Umlauf gebracht, die gemeinschaftlich mit Ansagen versorgt wurden.

Seit November 2013 verfügt die Düsseldorfer ESPRIT arena über ein digitales Bündelfunksystem, das von kölnton geplant, geliefert und installiert wurde – eine wirtschaftlich vorteilhafte Lösung, die Veranstaltungsgästen ein Plus an Sicherheit garantiert. Zum Einsatz kommt die DMR-Technologie („Digital Mobile Radio“), die eine vollständige Funkversorgung der Arena sowie der angrenzenden Außenbereiche sicherstellt und allen Leistungspartnern zur Verfügung steht. Die DMR-Endgeräte sind einfach in der Handhabung und können sowohl digital als auch analog betrieben werden. Das begünstigt flexible Einsätze in unterschiedlichen Zusammenhängen. Ein wichtiger Aspekt: Im Analogmodus sind die Handhelds kompatibel zu möglicherweise vorhandenen Bestandsgeräten und somit universell einsetzbar – eine „sanfte Migration“ von analoger zu digitaler Funktechnik wird auf diese Weise möglich. Die Kommunikationsinfrastruktur in der ESPRIT arena ist dank DMR (konkret: „MOTOTRBO Linked Capacity Plus“) unabhängig vom GSM-Mobilfunknetz und bietet somit in Notfällen zusätzliche Sicherheit.

Qualität im Fokus

„Wir wollen unseren eingeschlagenen Weg weiterverfolgen“, antwortet Martin Schröter auf die Frage nach zukünftigen Plänen. „Unser guter Ruf und unsere Qualität werden weiterhin stets im Vordergrund unserer Aktivitäten stehen.“ Kölnton ist seit drei Jahren gemäß DIN EN ISO 9001 zertifiziert und verfügt über eine eigene Software-Lösung, die sämtliche Unternehmensprozesse detailliert abbildet. Diese hilft nicht nur dabei, die ohnehin hohe Qualität zu sichern, sondern ermöglicht auch außergewöhnlich schnelle Reaktionszeiten. „Die Zertifizierung hat uns geholfen, unseren Qualitätsanspruch zu dokumentieren, und die Implementierung hat weniger Arbeit erfordert, als wir im Vorfeld gemutmaßt hatten“, so Martin Schröter. „Den der Zertifizierung zugrundeliegenden Gedanken, kontinuierlich an einer Verbesserung des Unternehmens zu arbeiten, hat das gesamte kölnton-Team auf ganzer Linie verinnerlicht!“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: