Produkt: Download Recht & Versicherung: Geheimnisschutz
Download Recht & Versicherung: Geheimnisschutz
Ein Geschäftsgeheimnis schützen wollen? Hierzu gibt es ein Gesetz, das jedoch aktiver Schutzmaßnahmen bedarf. Was das bedeutet, erklären die Experten, Rechtsanwalt Thomas Waetke und Versicherungsfachmann Christian Raith.
Internationale Fachmesse für Erlebnismarketing

Fazit zur BOE 2020: Besucherqualität gestiegen

Den Schwerpunkt Technologie hatte sich die BOE International in Dortmund zum Jahresbeginn 2020 auf die Fahnen geschrieben. Und konnte auch damit punkten: Eine Vielzahl an instagrammable Tools und Spielereien prägte das Bild vieler Hallen.

BOE 2020 - 15.01.2020(Bild: Messe Dortmund/Wolfgang Helm)

Anzeige

Quantität ist nicht gleich Qualität. Die Auswertung der erfolgten Kontakte auf nach der BOE International 2020 wird bei den meisten der 625 Aussteller aus 15 Ländern wahrscheinlich noch einige Tage in Anspruch nehmen. Das Stimmungsbild nach stichprobenartigen Gesprächen tendierte jedoch zum Positiven. Zwar wanderten am 15. und 16. Januar gefühlt nicht ganz so viele Besucher durch die fünf Hallen der Messe Dortmund, doch lobten viele Aussteller die Qualität der Besucher. Die Besucherverteilung auf die Hallen war jedoch recht ungleichmäßig: Aussteller der Hallen 5 und 6 standen oft recht einsam an ihren Ständen. Vielleicht sollte man sich künftig über ein Leitsystem Gedanken machen, das Besucher einmal durch alle Hallen hindurchschleust.

BOE 2020, 15.01.2020, Messe Dortmund, Westfalenhallen,(Bild: Messe Dortmund/Wolfgang Helm)

Die erhoffte Sogwirkung, das Eventagenturen, die für das BrandEx Festival am Vortag anreisen, auch am nächsten Tag die BOE besuchen würden, stellte sich großteils nicht ein. Die meisten Agentur-Verantwortlichen äußerten, nach der Award-Verleihung am kommenden Morgen wieder gen Heimat oder auf Projekte reisen zu wollen. Diejenigen, die auch den Agentur-Nachwuchs mit nach Dortmund genommen hatten, wollten diesen jedoch verpflichtend auf die Messe schicken.

Laut den später veröffentlichten, offiziellen Messezahlen fanden sich an den beiden Tagen mehr als 11.000 Besucher in Dortmund ein, wobei rund 20 % mehr als 100 Kilometer, weitere 29 % sogar mehr als 300 Kilometer zur Messe anreisten. Zu den größten Besuchergruppen gehörten in diesem Jahr Eventveranstalter und -agenturen, Fachbesucher aus dem öffentlichen Bereich sowie den Branchen Veranstaltungstechnik, Hotellerie und Gastronomie oder dem Messebau. Knapp 82 % der BOE-Besucher gaben an, als beratend, mitentscheidend oder ausschlaggebend an Beschaffungsentscheidungen in ihren Unternehmen beteiligt zu sein. Somit waren gemäß Messeangaben nochmals mehr Entscheider als 2019 zugegen.

BOE 2020; 15.01.2020; Messe Dortmund; Westfalenhallen; NEXTLIVE PAVILLION; 5.C05(Bild: Messe Dortmund/Wolfgang Helm)

Leichter Ausstellerrückgang

Die Anzahl der Aussteller insgesamt, verteilt auf die Themen Equipment, Architecture, Locations, Technology, Catering, Acts, Services, Career und MICE, verzeichnete im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls einen leichten Rückgang (650 Aussteller in 2019). Dies könnte jedoch auch der EuroShop geschuldet sein, die Mitte Februar wieder startet. Die alle drei Jahre stattfindende weltgrößte Retailmesse listet auch einen Bereich „Expo & Event Marketing“ und zieht in diesen Jahren regelmäßig einen Teil der Aussteller von Dortmund nach Düsseldorf.

Geprägt wurde das Messebild vielfach von interaktiven Foto- und Video-Tools in allen erdenklichen Varianten. Hier scheint der Markt den Instagram-Hype der jüngeren Generationen erfolgreich aufzugreifen.

In der Befragung durch ein unabhängiges Messe-Marktforschungsinstitut erteilten die Besucher der BOE 2020 die Note „gut“, die Zufriedenheit war damit erneut überdurchschnittlich hoch. Besonderes Interesse zeigten die Messegäste an den Segmenten Event-Services, Veranstaltungstechnik, -technologie und -produktion, Messebau, Entertainment und Medien, Catering, Locations, Mietmöbel und Dekoration. Fast 93 % von ihnen würden im nächsten Jahr wiederkommen, das sind nochmals 4 % mehr als im Vorjahr.

EVENT PARTNER Umfrage

Eine Kurz-Umfrage von EVENT PARTNER unter Ausstellern (12,8 %) und Besuchern (87,2 %) der BOE kommt zu einem gemischten Fazit. Insgesamt zeigten sich die Aussteller mit der Besucherqualität zufrieden (85,7 %), die Menge der Besucher hätte jedoch noch höher sein können. Dass einzelne Aussteller eine geringere Besucherquantität feststellten, obwohl laut BOE mehr Besucher zur Messe kamen (11.000), könnte anderen Besucherströmen aufgrund der neuen Eingangssituation geschuldet sein.

Auch in Bezug auf die Ausstellerbetreuung sahen 100 % der Befragten noch Verbesserungspotential. Sie bemängelten unter anderem das unübersichtliche online Service Center für Aussteller. Dementsprechend gaben nur 50 % der Befragten an, auf der nächsten BOE wieder ausstellen zu wollen. Die andere Hälfte der Umfrageteilnehmer ist sich noch unsicher.

Auch bei den befragten Besuchern zeigt sich in der Umfrage ein durchwachsenes Bild. 51,2 % der Befragten waren sowohl mit der Ausstellerqualität als auch -quantität zufrieden, 48,8 % waren mit beidem nicht zufrieden. Für sie war beispielsweise die Verteilung der Unternehmen nicht immer nachvollziehbar, auch die Menge an Mikroständen wurde kritisiert. Negativ fielen auch die wenigen Stände zum Thema Technologie in Halle 5 auf. Hier bestehe noch Ausbaubedarf.

Auch beim Forenprogramm ist laut der befragten Besucher noch Platz für Verbesserungen. Von den 56,1 % der Umfrageteilnehmer, die Vorträge und Panels besuchten, kritisierten viele die schwankende Qualität der Programmpunkte. Themen seien oft nur oberflächlich behandelt worden und böten keinen wirklichen Mehrwert. Auch die Tonqualität der Foren wurde bemängelt. Hier wäre beispielsweise ein kompletter Umstieg auf Silent-Technologie denkbar, die 2020 bereits beim Digital Forum zum Einsatz kam.

Es wundert angesichts der Kritik kaum, dass lediglich 34,1 % der Befragten den Besuch der BOE für sehr lohnenswert hielten, 26,8 % gaben an, der Besuch habe sich nicht gelohnt, für 39 % der Besucher war die BOE eine durchwachsene Messe. Dementsprechend werden auch nur 29,3 % der Umfrageteilnehmer die BOE im nächsten Jahr wieder Besucher, 26,8 % werden von einem Besuch absehen und ein Großteil der Befragten (43,9 %) ist sich noch unschlüssig.

 

Die BOE International findet 2021 am 20. und 21. Januar statt, am Vortag, dem 19. Januar 2021, geht die dritte Ausgabe des BrandEx Festivals unter dem Motto „03 I Die Kraft“ über die Bühne.

Das sagen die Aussteller zur BOE 2020

Gina-Rölike
Gina Rölike (Bild: Anna Habenicht)

Gina Rölike, Marketing Managerin, Studieninstitut für Kommunikation

Bereits zum fünften Mal haben wir mit spannenden Inhalten und tollen Speakern unser Fachforum Career Hub ausgerichtet: 2020 zum Thema „Karriere aktiv gestalten für die Arbeitswelt von Morgen“. Gut besucht war auch unser Studieninstitut Stand – viele Weiterbildungsinteressierte haben sich bei uns fachkundig beraten lassen. Ebenso wichtig: Der Career Hub als Meeting-Point für Speaker, Agenturen, Dienstleister und Absolventen. Ein Tag BrandEx, zwei Tage BOE – wir sind froh, dass wir wieder dabei waren!


Alex-Ostermaier
Alex Ostermaier (Bild: Anna Habenicht)

Alex Ostermaier, Geschäftsführer, Neumann&Müller

Für uns war auch dieses Jahr hier auf der Messe in Dortmund sehr gut. Als ersten Eindruck kann ich sagen, dass wir deutlich mehr Endkunden am Stand hatten. Ich denke diese Entwicklung ist auch dem BrandEx Festival geschuldet. Am ersten Messetag war es ganz schön voll, da sind wir hier quasi überrannt worden. Der zweite Messetag war eher Normalzustand.

Für uns ist die BOE nach wie vor ein wichtiger Kommunikationspunkt am Jahresbeginn, um mit unseren Kunden ins Gespräch zu kommen.


Florian-Gehrs
Florian Gehrs (Bild: Anna Habenicht)

Florian Gehrs, Unternehmenskommunikation, Party Rent Group

Wir sind dieses Jahr mit einem neuen Stand angetreten. Letztes Jahr hatte der Stand noch etwas museales, man musste zwei Treppen hoch gehen und es hatte eher den Charakter eines Rundgangs. Nun haben wir einen etwas offeneren, helleren Messestand mit verschiedenen Konzepten, die wir hier zeigen. Das Ziel ist es, dass die Besucher hier eine gute Zeit haben und mit einem positiven Gefühl unseren Stand verlassen und ich glaube das ist uns gelungen.

Der erste Messetag hat auf jeden Fall alle unsere Erwartungen übertroffen. Wir hatten nicht nur einen sehr vollen Stand und sehr viel Zulauf, wozu mit Sicherheit die BrandEx ihren Teil beigetragen hat, die Resonanz war auch sehr positiv. Das neue Standkonzept kam super an, genauso, wie wir das im Vorfeld geplant hatten.

Sowohl die Qualität, als auch die Quantität der Gespräche hat für uns gestimmt – es sind die richtigen Leute da.


Die Köpfe von L&S: Tobias Berghaus (links) und Stefan Werthmöller
Die Köpfe von L&S: Tobias Berghaus (links) und Stefan Werthmöller (Bild: Jörg Küster)

Stefan Werthmöller, Leitung Marketing und Vertrieb, L&S

Fazit BOE 2020: Aus unserer Sicht ist die Qualität der Besucher gut, die Quantität der Besucher verbesserungswürdig. Mit unserer Zielsetzung Netzwerken und Kundenpflege sind wir hier aber goldrichtig.


Tom Koperek
Tom Koperek (Bild: Anna Habenicht)

Tom Koperek, Chief Marketing Officer, Grand Hall Zollverein

Unsere Messebilanz ist positiv. Die Gespräche hatten eine gute Qualität und wir sind erfreut, dass potenzielle Kunden bei uns am Stand waren, die schon ganz konkrete Anfragen hatten. Gefühlt waren nicht so viele Besucher auf der Messe wie in den vergangenen Jahren, das kann allerdings auch täuschen, da die neue Eingangssituation auch dazu geführt haben könnte, dass die Besucherströme sich anders entwickelt haben. Generell halten wir die Entwicklung eines Leitsystems für sinnvoll, um den  Messebesuchern ein möglichst ganzheitliches Messeerlebnis zu gewährleisten.

Impressionen von der BOE 2020

[11724]

Produkt: Download Recht & Versicherung: Geheimnisschutz
Download Recht & Versicherung: Geheimnisschutz
Ein Geschäftsgeheimnis schützen wollen? Hierzu gibt es ein Gesetz, das jedoch aktiver Schutzmaßnahmen bedarf. Was das bedeutet, erklären die Experten, Rechtsanwalt Thomas Waetke und Versicherungsfachmann Christian Raith.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Ich war nach 6 Jahren mal wieder auf der BOE und möchte dem gesamten Team gratulieren. Die BOE ist nun auch für Agenturen aus dem Norden wieder attraktiver geworden. Interessante Aussteller und Themen in den Foren, gute Referenten. Rundum eine gelungene Messe.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu Jörg Mandel Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.