Creating Memories

Die Eventagentur Joke Event aus Bremen

Die Joke Event AG ist eine international agierende Agentur für Live-Kommunikation. Der Fullservice-Anbieter beeindruckt nicht nur bei den “klassischen” Angeboten wie Events und Incentives, sondern auch bei der Vernetzung von Live-Events über Social Media mit Kreativität und Emotionalität.

Christian Seidenstücker
Christian Seidenstücker (Bild: www.JoergKuester.com)

Als Fullservice-Agentur für Live-Kommunikation ist die Joke Event AG seit zwei Jahrzehnten erfolgreich. Der Hauptsitz der inhabergeführten Agentur befindet sich in Bremen; besondere Kundennähe untermauern Standorte in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Frankfurt, Stuttgart und München. Mit einem Honorarumsatz von 6,9 Millionen Euro im Jahr 2011 zählt die Joke Event AG laut FME-Ranking zu den deutschen Top-Event-Agenturen. Seit 1992 offeriert Joke sämtliche veranstaltungsrelevanten Dienstleistungen aus einer Hand. Zu den Kunden der Aktiengesellschaft gehören der Bundesverband Wind Energie e. V. (BEW), die Chevrolet Deutschland GmbH, die Elbphilharmonie Hamburg, GP Joule, Innocean Worldwide und Mazda ebenso wie die Kellogg Company, Werder Bremen und viele andere mehr.

Anzeige

Historie

Joke Event begann als „Quereinstieg“, denn Inhaber Christian Seidenstücker organisierte in Bremen mit Freunden bereits während seines Studiums erfolgreich Veranstaltungen für Unternehmen. Die Aufträge wurden umfangreicher, die Budgets größer, aber auch das unternehmerische Risiko wuchs. Der Unsicherheit einer GbR wollte man entgehen, und 1992 entschied man sich, eine „richtige Firma“ ins Leben zu rufen, was nicht zuletzt der Absicherung gegenüber einem Kunden aus dem Automobilbereich diente. „Aus Spaß wurde Ernst!“, erinnert sich Christian Seidenstücker, Gründer und heute Vorstandsvorsitzender der Joke Event AG, und lächelt verschmitzt von einem Ohr zum anderen.

Die Joke Veranstaltungsservice GmbH wurde 1992 „klassisch“ mit einer Garage als erstem Standort gegründet. Schon bald war die junge Firma nicht mehr nur mit der technischen Ausstattung von Veranstaltungen beauftragt, sondern wurde auch um Ideen und Rat für deren übergreifende Gestaltung gebeten – die optimale Zusammenführung unterschiedlicher Gewerke im Sinne eines reibungslosen Ablaufs rückte bei Joke rasch in den Fokus. „Das gab es damals nicht bei uns im Norden“, erklärt Christian Seidenstücker. „Event-Marketing als Begriff und Disziplin kannte man damals vielleicht schon weiter südlich in der Republik. Aber in Bremen und weit im Umland war es damals üblich, dass sich die Sekretärin oder Assistentin der Geschäftsleitung bei Veranstaltungen darum bemühte, die unterschiedlichen Dienstleister für eine nette Feier zusammenzuführen. Joke war also zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“

Die Bremer „Garagenzeit“ stellt sich rückblickend als kurze Episode dar, und der heutige Standort in der Herbststraße wurde bald bezogen. „Wir sind gewachsen, aber auf hanseatische Art. Ohne große Sprünge, dafür kontinuierlich und sehr gesund!“, kommentiert Christian Seidenstücker die Firmengeschichte. „Die erfolgreich umgesetzten Veranstaltungen sprachen sich herum und führten nicht nur zu treuen Stammkunden, sondern auch zu neugierigen Neukunden.“ Aus der Kooperation mit einer Bremer Veranstaltungstechnikfirma entstand 1998 die „Joke Veranstaltungstechnik GmbH“, welche das Angebot der Agentur ergänzte.

Den kontinuierlichen Erfolg schreibt Christian Seidenstücker seiner von Beginn an verfolgten Maxime zu, Kunden „eine möglichst breite Palette von Dienstleistungen in sehr effizienter Form“ anbieten zu können: „Unsere Projektmanager beherrschen ganz unterschiedliche Disziplinen. Technik und Werkstätten sind im gleichen Gebäude untergebracht. Die Event-Manager erfahren da sehr konkret, was alles möglich ist. Umgekehrt lernen unsere Techniker auch die Erfordernisse und Bedürfnisse des Projektmanagements kennen. Das ist eine ziemlich einzigartige Mischung unter einem Dach“, so Seidenstücker.

Wolkenschieber-Gala
Die Wolkenschieber-Gala zu Gunsten in Not geratener Kinder geht auf eine Initiative von Joke Event zurück.

Aktuelle Aufstellung

Die anfängliche Fokussierung auf den norddeutschen Raum wurde schon früh aufgegeben, und mittlerweile verweist die Joke Event AG stolz auf sieben über ganz Deutschland verteilte Büros. Zu den besonders schnell wachsenden Dependancen zählt die Filiale in Frankfurt, die sich in einer ehemaligen Druckerei in unmittelbarer Nähe zur Frankfurter Messe sowie zu Kia Motors befindet. Der südkoreanische Automobilkonzern ist seit 1997 Kunde von Joke, und auch dessen Inhouse-Agentur Innocean Worldwide gehört inzwischen zu den Stammkunden – der Begriff „Kundennähe“ darf somit durchaus wörtlich verstanden werden. Aktuell sind 82 Mitarbeiter fest bei Joke Event angestellt. „Feste Freie“ sowie assoziierte Freelancer sind in diese Zahl noch nicht eingerechnet. Das Unternehmen bildet aus und bereitet vor allem angehende Fachkräfte für Veranstaltungstechnik sowie Veranstaltungskaufleute auf ihre beruflichen Laufbahnen vor. Bei der Ausbildung der Veranstaltungskaufleute setzt Joke auf eine Kooperation mit dem Studieninstitut für Kommunikation, was nach Aussage von Christian Seidenstücker sowohl für die Auszubildenden als auch für Joke von Vorteil ist: „Dieses Paket ist stimmig und zukunftsorientiert!“, konstatiert der Joke-Gründer. „Für viele Berufsschulen sind unsere Branche und das Berufsbild schwer zu fassen. Man muss einfach feststellen, dass private Bildungsträger der Aufgabe besser und deutlich praxisbezogener gerecht werden.“

Eine Besonderheit bei der Joke Event AG ist der Umstand, dass die Sparkasse Bremen in Form der „nwk nordwest Kapitalbeteiligungsgesellschaft“ seit 2002 als Mitaktionär und Investor an der Fullservice-Agentur beteiligt ist. „Die Sparkasse war mein allererster Kunde“, erläutert Christian Seidenstücker und berichtet, dass die Verbindung zum Bremer Finanzinstitut samt eines über die Jahre gewachsenen Vertrauens bis in seine Jugend zurückreicht. Der kapitalstarke Partner übt trotz seiner Beteiligung keinen direkten Einfluss auf das operative Geschäft von Joke aus, ist bei der Gewinnung von Neukunden jedoch sicher ein Vertrauen erweckender Hinweis auf wirtschaftliche Solidität: „Das ist ein USP, den man nicht unterschätzen darf“, räumt Christian Seidenstücker daraufhin angesprochen ein. Nicht von der Hand zu weisen ist außerdem, dass die Bank maßgeblich zur methodisch geplanten Unternehmensführung von Joke  beigetragen hat. Auch die seit 2002 gewählte Firmierung als AG inklusive einer Zusammenführung der zuvor separat existierenden Joke-Gesellschaften mbH geht auf das Anraten der nwk zurück.

Pan-Europäische Händlerkonferenz
Pan-Europäische Händlerkonferenz von Kia Motors für 3.500 Gäste aus über 36 Ländern im Disneyland Paris

Projekte

Auf der Website der Joke Event AG sind zahlreiche Projektbeispiele gelistet, die überraschenderweise mit Nummern versehen sind: Unglaubliche 15.000 Events tauchen seit der Firmengründung vor über 20 Jahren in den Büchern von Joke  auf. „Alleine für die Sparkasse Bremen machen wir pro Jahr knapp 50 Veranstaltungen“, kommentiert Christian Seidenstücker und weist darauf hin, dass selbstverständlich auch kleine Events bei Joke korrekt in der Agentursoftware erfasst werden: „Die laufenden Projektnummern verraten uns, dass wir in 2011 exakt 890 Veranstaltungen und Projekte betreut haben.“

Ein außergewöhnliches Vorhaben konnte Joke für Dräger zum „Welt Frühchen Tag“ realisieren: Unter dem Motto „Gib Frühchen Deine Stimme! Für einen starken Start ins Leben“ fand in Düsseldorf eine bemerkenswerte Aktion statt, bei der Passanten sowie Besucher der Medica-Fachmesse überraschend von sechs A-cappella-Gesangsgruppen umringt wurden und Schlaflieder vorgetragen bekamen. Unterstützt wurde damit eine Petition von „Enemene mini. Eins von zehn Babys ist ein Frühchen. Weltweit.“ (Eine Initiative der Europäischen Stiftung für Früh- und Neugeborene EFCNI). Der „Singmob“ berührte die Menschen emotional und machte auf die Organisation sowie deren Anliegen aufmerksam. Hunderte direkte Begegnungen sowie tausende Sichtkontakte führten zu einer stark steigenden Besucherzahl auf der Website.

Joke-Event Dräger Frühchentag
Aktion zum Dräger Welt-Frühchen-Tag 2011, bei der Passanten und Messebesucher der Düsseldorfer Medica von acht A-capella-Teams Schlaflieder vorgesungen bekamen.°

Auch bei eigenen Vorhaben beweist die Agentur Mut zu ungewöhnlichen Vorgehensweisen: Anlässlich der Eröffnung der Düsseldorfer Joke-Dependance setzten die kreativen Köpfe auf Urban Hacking und konnten mit einem „Gummistiefel-Day“ viel Aufsehen erregen. Unter dem Claim „Den Schuh zieh’ ich mir an“ tauschten modeverwöhnte Düsseldorferinnen ihre schicken Pumps gegen fraglos praktischere nordische Gummistiefel.

Zur Erbauung zahlreicher Schaulustiger bewies der bekannte Kölner Warmupper Marco Laufenberg dabei als „Guru Dr. Laufenberg“ mit einfachen Experimenten, was seine Fangemeinde bereits im Vorfeld auf Facebook und YouTube bestaunen konnte: Die allgegenwärtige Qi-Lebenskraft entfleucht aus durch Gummistiefel geschützten Füßen nicht, sondern verhilft Stiefelträgern vielmehr zu ungekannter Energie! Christian Seidenstücker: „Ziel war, unseren neuen Standort Düsseldorf ungewöhnlich in Szene zu setzen. Bei allem Humor steckt hinter dem Projekt auch ein ernsthafter Ansatz: Es ist ein Showcase, wie man Events mit Social Media verknüpft und erfolgreich inszeniert.“ Als direktes Ergebnis konnte sich die Joke Event AG über im Internet generierte Anfragen freuen. „Aber die Stadt haben wir mit dieser Aktion auch ein wenig aufgemischt …“, erinnert sich Christian Seidenstücker vergnügt.

Anlässlich der Eröffnung der Düsseldorfer JOKE-Dependance erregten die JOKE-Kreativen mit einem „Gummistiefel-Day“ viel Aufsehen.
Anlässlich der Eröffnung der Düsseldorfer JOKE-Dependance erregten die JOKE-Kreativen mit einem „Gummistiefel-Day“ viel Aufsehen.°

Joke Event ist stets bemüht, einer der attraktivsten Arbeitgeber der Branche zu werden. Christian Seidenstücker: „Dass wir ein gutes Betriebsklima haben, hat sich ebenso herumgesprochen wie der Umstand, dass wir zum Beispiel bei den unausweichlichen Überstunden für einen fairen Ausgleich sorgen. Durch unsere Niederlassungen in den attraktivsten Großstädten sind wir für Bewerber besonders interessant – wir möchten schließlich an allen Stellen die besten Leute im Team haben! Wenn Mitarbeiter Spaß im Job haben und eine gute Agenturkultur existiert, überträgt sich das nicht nur automatisch auf den Kunden, sondern auch auf die Qualität der Projekte.“

Ausblick

Seit vielen Jahren ist die Joke Event AG in Europa zu Hause, doch auch über die Grenzen des Kontinents hinaus hat die Agentur ihre Fühler ausgestreckt: Ausgewiesene Expertise für Aufgaben in Übersee ist vorhanden, und nicht zuletzt durch Engagements für die Hyundai Kia Automotive Group steht Asien verstärkt im Fokus. Das Hamburger Team von Joke etwa plant derzeit Events in Hamburgs Partnerstadt Shanghai sowie in Beijing – vorbereitende Reisen wurden erfolgreich absolviert, und mit „einem Rucksack voller Eindrücke“ werden nun attraktive Konzepte für Business/Incentive-Vorhaben im boomenden Reich der Mitte entwickelt und umgesetzt.

Künftig möchte Joke das Profil der eigenen Marke weiter schärfen und den Namen der Agentur noch stärker in das Bewusstsein potenzieller Kunden rücken. „Bei uns wird sich noch einiges tun!“, verspricht Christian Seidenstücker gegen Ende des Interviews, ohne weitere Details zu verraten. „Wir wollen uns keineswegs auf die Verwaltung dessen beschränken, was wir bislang erreicht haben, sondern mit frischen Ideen weiter nach vorne blicken. Nicht die Asche wollen wir bewahren, sondern – wie es so schön heißt – das Feuer weitergeben!“

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. Gratis Pitch?! Nein danke! › Event Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: