Interview mit Licht- und Videodesigner Matt Finke

EVENT PARTNER Guided Tour @ISE 2019 mit relevanten Neuheiten für den Agenturalltag

Die ISE 2019 wird mit 1.300 Ausstellern voraussichtlich 80.000 Besucher anziehen und somit zur größten ISE aller Zeiten. In einer begleitenden Konferenz werden die Themen XR, Digital Cinema, Digital Signage, Hospitality und Themenparks diskutiert. Insbesondere die Möglichkeiten im Bereich XR – also Extended Reality – sind für die Eventbranche spannend. EVENT PARTNER ist mit einer Guided Tour unter Leitung von Licht- und Videodesigner Matt Finke wieder dabei!

Matt Finke Projekt fuer Merck Foto Wadim Wall
350 Jahre Festakt für Merck (Bild: Wadim Wall)

>> Jetzt zur EVENT PARTNER Guided Tour @ ISE 2019 anmelden!

Für Matt Finke und seine Firma Loop Light war 2018 ein tolles Jahr mit sehr emotionalen und absolut verschiedenen Produktionen. „Das hält einen frisch und sehr beschäftigt. Ich bin sehr glücklich über diese Entwicklung und meinem Team extrem dankbar, ohne das ich das niemals hätte leisten können“, so der Licht- und Videodesigner, der auch in 2019 wieder die EVENT PARTNER Guided Tour auf der ISE leiten und neue Eventtechnik in einen anwendungsbezogenen Zusammenhang setzen wird. Um nur einige Loop-Light-Projekte zu nennen:

Anzeige

  • Rea Garvey „Neon“ Live-Tour 2018: Echtzeitgrafik und 3D-Kameratechnik
  • 350 Jahre Festakt für Merck: Kuppelprojektion in 6K unkomprimiertem Video
  • Mercedes-Benz Produktforum 2018: 12TB Content in ca. 6K aufgelöstem Videomapping mit einer LED-Wand
  • Friedrichstadtpalast „Vivid“: komplexe Mapping-Installation in einer Festinstallation

Grundsätzlich zog sich durch alle Produktionen das Thema höchstmögliche Qualität, Flexibilität und Umsetzungsgeschwindigkeit, so Finke. Warum Einschränkungen in der Qualität der Wiedergabe machen, wenn das verwendete Endgerät zu mehr befähigt ist? Das sehen immer mehr Kunden so und das sei ein sinnvoller Trend. Produktionszeiten werden dabei immer noch kürzer, also steht man hier gleichzeitig vor großen Herausforderungen. „Die Entwicklung und Verwendung von Technik sind nicht linear, wir schauen auf eine sehr steile Kurve, und das bedeutet: Immer am Ball bleiben. Doch das war nie anders – man wird nur älter und daher wirkt alles schneller auf einen.“

Friedrichstadtpalast „Vivid“
Friedrichstadtpalast „Vivid“ (Bild: Brinkhoff-Moegenburg / Friedrichstadt-Palast)

Damit einen die Realität nicht überholt, nimmt EVENT PARTNER alle Interessierten an die Hand und führt diese zu den wichtigsten Neuheiten der Integrated Systems Europe 2019 in Amsterdam. Matt Finke als Tour-Guide wird dabei die anzuschauenden Produkt-Highlights nicht nur verständlich erklären, sondern auch Einsatzmöglichkeiten aufzeigen und im Übrigen für Fragen zu allen wichtigen Technik-Trends für 2019 zur Verfügung stehen.

 

Matt, mit deiner Firma Loop Light spielst du in euren Projekten mit den verschiedensten Medienformen. Was erhoffst du dir von der ISE in Sachen XR mitzunehmen?

Das ist allerdings ein spannendes Thema, es wurde viel zu lange in einzelnen Gewerken gedacht (Licht, Ton, Video). Die ISE bricht dies sehr schön auf und das seit Jahren. Eigentlich geht es doch um ganzheitliche Erlebnisse: Extended Reality – wie spannend kann diese Über-Realität sein? Wie kann man das nutzen? Gemeinschaftliche Erlebnisse stehen im Vordergrund und Medienformen dienen als Werkzeug, diese zu erschaffen. Ich bin offen und dennoch kritisch. Schauen wir uns um, was die Hersteller zu bieten haben.

 

Wird Extended Reality deiner Meinung nach den Eventmarkt aufmischen?

Den schlussendlichen Erfolg und Misserfolg wird der Verbraucher/Consumer final entscheiden. Technologie allein ist aus meiner Sicht grundsätzlich emotionslos, sobald diese aber durch ihre Anwendung Emotionen und Erinnerungen anspricht, kann dies sehr erfolgreich sein. Die interessanteste Trennlinie ist hier das Verwischen von Trends aus dem Endverbraucherbereich und der Eventbranche – also einem Einzelverbraucher und einem gemeinschaftlichen Erlebnis: Lässt sich dieses verbinden, ja oder nein? Die ISE selber steht für beides und spricht beide Welten an.

 

“Trends aus dem Endverbraucherbereich und der Eventbranche verwischen – die ISE steht für beide Welten.”

 

Du hast im vergangenen Jahr die EVENT PARTNER Guided Tour @ISE das erste Mal geleitet. Was hast du daraus mitgenommen?

Ein sehr schöner Tag mit einem guten Austausch zwischen den Teilnehmern und sehr guter Stimmung. Mir war wichtig zu sehen und zu verstehen, was die Teilnehmer beschäftigt und was Relevanz in ihrem Alltag hat. Dies ist aus meiner Sicht recht gut aufgegangen und die Hersteller sind ebenfalls auf diese Nachfragen eingegangen.

 

Und was bedeutet dies für die Tour zur ISE 2019 – gleich bewährtes oder planst du gewisse Veränderungen?

Das Thema „Underway Entertainment“ steht bei mir schon im Fokus, denn wir haben nun mal einige lange Wege zwischen den Stopps zurückzulegen. Ich habe beim letzten Mal sehr viel Emotion beobachten können auf unseren Wegen und wir kamen mit freien Köpfen beim nächsten Stopp an. Ich denke, das sollte man durchaus weiterverfolgen. Vielleicht trage ich einen LED-Ganzkörperanzug und spiele Videos, so kann man mir leichter folgen. Mal sehen … 🙂

 

Die ISE wächst und zieht daher 2021 um von Amsterdam nach Barcelona – ein Thema, das kontrovers diskutiert wird. Wie schätzt du den Location-Wechsel persönlich ein?

Amsterdam ist toll. Ich liebe Barcelona. Ob der Umzug ansonsten ein Erfolg wird, kann ich auch erst in 2021 beurteilen. Ruft ihr mich wieder an?

>>Jetzt zur EVENT PARTNER Guided Tour @ ISE 2019 anmelden!


Zur Person: Matt Finke

Matt Finke
Matt Finke (Bild: Michael Laskus)

Mit nur 20 Jahren gründete Matt Finke die Firma Loop Light und übernahm parallel das Lichtdesign und Operating für verschiedenste Projekte. Im Laufe der Zeit widmete sich der mittlerweile 44-Jährige jedoch immer öfter auch dem Thema Video, okkupierte die Technik für seine eigenen Projekte und legte damit den Grundstein für eine umfassende Visual-Design-Produktionsfirma. Während namhafter Projekte von und für Künstler rund um den Globus konnte der gebürtige Marburger wertvolle Erfahrungen sammeln, die er mit den Teilnehmern der EVENT PARTNER Guided Tour @ISE 2019 teilen wird.

[7309]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: