Faszinierende Kreationen mit Talent und Technik

Event-Unterhaltung mit Euroviva Entertainment

Bei Euroviva Entertainment verbinden sich faszinierende Showacts und artistisches Können mit anspruchsvoller Event-Unterhaltung.

Natalia Macauley hält den Handstand plus Spagat ohne Probleme
Erhard Fisoler und Natalia Macauley (Bild: www.JoergKuester.com)

Graziös schwingt sich Natalia Macauley von Euroviva auf eine flugfähige Konzertflügelattrappe. Handstand? Kein Problem! Handstand plus Spagat und bitte mindestens eine 30stel Sekunde ohne Wackler für den Fotografen halten? Natalia Macauley schmunzelt nur, verharrt fast eine halbe Minute bewegungslos mit gestreckten Armen und dem Kopf nach unten in der kräftezehrenden Pose, während Erhard Fisoler, Geschäftsführer von Euroviva Entertainment, entspannt auf dem Klavierschemel vor der Tastatur Platz nimmt.

Anzeige

Das Foto für EVENT PARTNER ist „im Kasten“, und geschmeidig wie eine Katze landet die multitalentierte Artistin, die über eine Ausbildung als Tänzerin und klassische Pianistin verfügt, auf den Füßen. Natalia Macauley lächelt charmant und sieht kein bisschen angestrengt aus.

Die spektakuläre Aquatica-Performance von Euroviva
Die spektakuläre Aquatica-Performance von Euroviva (Bild: henrik matzen)

Im Palazzo

Schauplatz des ungewöhnlichen Geschehens ist die Palazzo Halle im Westen von Karlsruhe. In der zur Wintersaison 2013/14 gemäß des Mottos „Land der Pharaonen“ dekorierten Location hat Euroviva Entertainment ein ideales Ambiente für Showproben gefunden. Neue Ideen werden hier auf ihre Praxistauglichkeit geprüft, und Interessenten werden gerne in die 16 Meter hohe Halle eingeladen.

Helene Fischer ist seit drei Jahren zu Gast in der Palazzo Halle, um akrobatische Einlagen für ihre Fernsehshow und ihre Live-Auftritte einzustudieren. Erhard Fisoler ist voll des Lobes über die gelernte Musical-Darstellerin, die derzeit als Messlatte in Sachen deutscher Schlager gilt und darüber hinaus eine ausgezeichnete Entertainerin ist. „Sehr sympathisch und dabei absolut bodenständig“, sagt Fisoler von Euroviva, bevor er bemerkt, dass „bodenständig“ als Metapher im Zusammenhang mit einer spektakulären Flugnummer eigentlich nur bedingt stimmig ist.

Aerials

Begonnen hat alles in den 1980er-Jahren: Erhard Fisoler war seinerzeit als Skiakrobat aktiv – eine olympische Randsportart („Freestyle Ski Aerials“), die durch das Aufkommen der Snowboards aus dem Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit verdrängt wurde und in der es selbst für Olympiasieger nicht einfach war, den Lebensunterhalt als Profisportler zu bestreiten.

Seit 1993 konzipiert und verkauft Erhard Fisoler eigene Shows: Konkret ging es zunächst um Vorführungen aus dem Bereich Skiakrobatik, die gemeinsam mit Kollegen bei Stadtfesten und ähnlichen Gelegenheiten gezeigt wurden – nicht im Schnee, sondern unter Einbeziehung mobiler Rampen und Luftkissen. „Wenn man einmal im Thema ist und Spaß an der Sache hat, schaut man rasch auch in andere Richtungen“, kommentiert der Inhaber von Euroviva Entertainment die schon bald erfolgte thematische Erweiterung des winterlastigen Sujets durch eine Trapeznummer. Die erforderlichen Gummilongen waren für die Freestyle-Skiakrobaten ohnehin vorhanden, und die spektakulären Trapezkunststücke befinden sich unter dem Namen „Flying Circle“ heute noch in einer deutlich erweiterten Fassung im Euroviva-Angebot.

Technik trifft Show

Erhard Fisoler verfügt über einen technischen Background und gründete parallel zu seiner Sportlerlaufbahn mit einem Freund die Euroviva GmbH, die Funsport-Geräte für Veranstaltungen jeder Art entwickelt, vermietet und verkauft. Inzwischen fokussiert sich Fisoler auf Euroviva Entertainment und befasst sich ausschließlich mit dem Show-Geschäft.

Das Unternehmen leitet der ehemalige Skiakrobat gemeinsam mit seiner Partnerin Natalia Macauley. Euroviva Entertainment ist weltweit aktiv, und nur knapp die Hälfte aller Auftritte findet im deutschsprachigen Raum statt. Mit großem Interesse beobachtet Erhard Fisoler den asiatischen Markt, in dem seine Acts mit europäischem Flair punkten können. Darüber hinaus verlassen sich hiesige Firmen (z. B. Automobilkonzerne) bei (Messe-)Vorhaben in Asien gerne auf die sprichwörtliche deutsche Zuverlässigkeit.

Showeinlage von Euroviva
Die Air-Drummers von Euroviva

„Wir bieten sehr spezielle Acts mit diversen Alleinstellungsmerkmalen an – entsprechend groß ist der Markt für uns“, stellt Erhard Fisoler fest und spricht über eine „ideale Verbindung von Technik und Kunst“, die in der besonderen Euroviva-Ausprägung nur sehr selten anzutreffen sei. Zu den Entwicklungen aus eigener Feder gehört eine flugfähige Flügelattrappe mit integriertem Digitalpiano. Großer Beliebtheit erfreut sich, insbesondere im arabischen Raum, ein opulenter Kronleuchter („Lumiere Deluxe“), der Artisten als beeindruckendes Requisit für Auftritte in schwindelerregender Höhe dient. Erwähnenswert sind sicher auch die „Air Drummers“, die sich – an dünnen Metallseilen befestigt – trommelnd in die Luft erheben und begleitet von dramatischer Musik eine eindrucksvolle Choreografie aufführen.

Aquatica & Flying Violin

„Oft ist es so, dass wir für spezielle Events die Show-Einlagen exakt passend zu den Anforderungen des Kunden entwickeln“, erklärt Erhard Fisoler. „Es ist nicht in unserem Sinn, immer wieder die gleichen Nummern aufzuführen. Wir möchten uns stetig weiterentwickeln.“ Etwa 15 Künstler sind derzeit regelmäßig für Euroviva Entertainment im Einsatz; bei aufwändigen Shows beeindrucken bis zu zehn Artisten gleichzeitig mit ihren Fertigkeiten. Viele Requisiten basieren auf eigenen Ideen, deren konkrete technische Umsetzung Erhard Fisoler in Kooperation mit den im jeweiligen Gewerk bewanderten Fachleuten in Angriff nimmt.

„Rund 90 Prozent unserer Kunden sind Eventagenturen“, sagt Erhard Fisoler. „Bei den verbleibenden 10 Prozent handelt es sich um Endkunden, die ihre Veranstaltungen in eigener Regie organisieren möchten.“ Bezüglich der Branchen lässt sich kein besonderer Schwerpunkt ausmachen; hinsichtlich der Art der Veranstaltungen sind Acts von Euroviva Entertainment tendenziell im exklusiveren Segment angesiedelt. „Allerdings wurden wir in Einzelfällen auch schon für private Geburtstage oder Hochzeiten gebucht“, sagt der Firmeninhaber.

Flying Violin von Euroviva
Flying Violin von Euroviva (Bild: Euroviva Entertainment)

Im Repertoire von Euroviva Entertainment erfreuen sich manche Nummern ganz besonderer Beliebtheit: Immer wieder angefragt wird die „Aquatica“-Performance, die mit einer wassergefüllten Halbkugel samt lasziv davor und darin agierender (weiblicher) Schönheit viel Reizvolles für das (männliche) Auge bietet, und trotzdem nicht auf Hängepunkte oder eine bestimmte Hallenhöhe angewiesen ist. Auf der arabischen Halbinsel ist „Flying Violin“ en vogue – die Inszenierung mit Live-Geigenspiel schwelgt in poetischen Bildern und setzt auf pompöse Kostüme sowie den bereits erwähnten Artistik-Kronleuchter. Einen guten Eindruck zu den vielfältigen Acts vermittelt die Website von Euroviva Entertainment (www.euroviva-entertainment.de), auf der auch zahlreiche Videos zu finden sind.

Vertikal-Performance

Zu persönlichen Highlights in seiner langjährigen Laufbahn befragt, nennt Erhard Fisoler spontan die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum der Erfindung des Automobils im Jahr 2011: Im Auftrag von Mercedes-Benz zeigte das Team in Stuttgart eine beeindruckende Show, die nicht wenige Betrachter an den Cirque du Soleil erinnerte. Mithilfe von Funkfernsteuerungen und einer Computersteuerung konnten die Künstler ihre Flugmotoren eigenständig passend zum vorab erstellten Videocontent bedienen – ein externer Operator wäre angesichts der Komplexität des Luftraumgeschehens schlichtweg überfordert gewesen. 2013 waren Künstler von Euroviva Entertainment darüber hinaus in die Eröffnungsfeier der 42. Alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Schladming involviert und präsentierten atemberaubende Luftartistik am 35 Meter hohen „Voestalpine Skygate“.

Erhard Fisoler und Natalia Macauley von Euroviva
Erhard Fisoler und Natalia Macauley von Euroviva (Bild: www.JoergKuester.com)

Selbstverständlich wird bei Euroviva Entertainment auf die Sicherheit von Artisten wie Event-Gästen geachtet, und technische Eigenentwicklungen werden bei Einsatz über Publikum den Anforderungen der BGV C1 gerecht. Sämtliche Sicherheitsvorschriften werden eingehalten; Veranstalter müssen keine Zusatzversicherungen abschließen.

Event-Flug in 3D

Inzwischen ist das Angebot von Euroviva Entertainment derart umfangreich und vielfältig, dass Erhard Fisoler laut darüber nachdenkt, eine abendfüllende Show in eigener Regie zu konzipieren – möglicherweise für ein festes Haus in einer Großstadt oder auch als Tourneeprogramm. „Wir haben immer wieder außergewöhnliche Ideen und verfügen über die Möglichkeit, diese perfekt umzusetzen“, sagt der Euroviva-Gründer über Pläne für neue Acts. Für eine der jüngeren Euroviva-Innovationen agiert ein Künstler (oder auch ein Moderator) ähnlich wie eine Spidercam in einem 3D-Flugwerk vollkommen flexibel über dem Publikum – in rasanter Geschwindigkeit oberhalb der gesamten, von Drahtseilen überspannten Event-Fläche. Erste Praxistests wurden längst erfolgreich abgeschlossen. Natürlich soll der innovative Antrieb nicht nur Künstler in die Luft bringen, sondern auch Objekte, wie etwa Kundenprodukte, effektvoll choreografiert bewegen. Die neue Euroviva-Idee eröffnet Möglichkeiten für Events, die bislang aufwändigen Hollywood-Filmproduktionen vorbehalten waren.

 

Kommentar zu diesem Artikel

Pingbacks

  1. The best and most watched Show Highlights worldwide - Stefan Lohmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: