Best-of 2019 Cateringideen

Catering Trends 2019

Stetig verändern sich die Geschmäcker und Vorlieben der Menschen – neue Trends entstehen, die auch die Eventbranche beeinflussen. Auch das Eventcatering wird von den aktuellen gesellschaftlichen Faibles geprägt. Ob Evergreen, Heimat und Regionalität oder Streetfood Feeling – wir haben die Premium-Caterer gefragt, an welchen Trends 2019 niemand vorbeikommt.

aveato Trends 2019(Bild: Event-Images-Berlin)

Grün, gesund und bequem mit aveato

Aveato sehen aktuell die folgenden drei Trends, die sie bei der Entwicklung von neuen Speisen und Eventformaten berücksichtigen:

Anzeige

Evergreen Consumption

Dies bedeutet für aveato, Transparenz in der Lieferkette herzustellen, Müll zu reduzieren, CO2 zu reduzieren oder mit Partnern zu kompensieren, umweltfreundliche Verpackungs- und Transportlösungen zu realisieren, transparent zu kommunizieren und immer die Option zu wählen, die Mensch, Tier oder Boden so wenig Schaden wie möglich zufügt!

Through the ages – tasteful Hedonism

Aveato wollen Speisen und Getränke entwickeln, die Körper und Seele gut tun, die die Knochen und das Herz stärken aber natürlich dennoch genussvoll sind und mit viel Crunch auch schmecken! Der bundesweit tätige Caterer will in den kommenden Monaten sein Sortiment konsequent in Richtung vegetarische und vegane Gerichte ausbauen.

Elevated convenience

Heißt für aveato, von der Bestellung bis hin zum Konsum die bequemsten Lösungen für Auftraggeber und deren Gäste anzubieten. Konsequente Digitalisierung und Prozessoptimierung helfen, dieses Ziel zu erreichen, damit die meiste Zeit auch wirklich zum Essen bleibt!

Roger Achterath
Gemeinsam mit seinem Küchenteam setzt Roger Achterath bei FSGG die kulinarischen Akzente. (Bild: Holger Bernert)

FSGG: Ein Spielplatz lukullischer Gelüste

Wer heute eine Veranstaltung plant, möchte nicht einfach nur Essen und Getränke bestellen. Kunden suchen gezielt nach kulinarischen Events in einer hippen Location, die zum Spielplatz der lukullischen Gelüste wird. „Deshalb kreieren unsere Projektplaner und Küchenchefs ständig außergewöhnliche Ideen“, meint Frank Schwarz, Geschäftsführer der Duisburger Frank Schwarz Gastro Group GmbH (FSGG). „Neben Qualität und Service auf allerhöchstem Niveau sind vor allem Fantasie und Kreativität gefragt. Wir müssen unsere Kunden stets angenehm überraschen und unterhalten.“ So gehören „Front Cooking“ und „Flying Buffet“ neben exklusiven „Sharing-Dish-Buffets“ zum FSGG-Standard 2019. „Wir möchten kulinarische Geschichten erzählen und lukullische Theaterstücke inszenieren. Hinzu kommt die ethnische Küche, die auf keiner Veranstaltung fehlen darf. Und natürlich die Themen Heimat und Regionalität. Unsere Kunden und deren Gäste möchten wissen, wo das Gemüse wächst und das Fleisch herkommt“, fügt Küchendirektor Roger Achterath hinzu.

lemonpie Street-Food(Bild: lemonpie )

Street Food von lemonpie

Mit viel kreativem Input bringt der Event- und Messecaterer lemonpie echtes Streetfood Feeling an den Wunschort. Die ausgefallenen Konzepte sind dabei abgestimmt auf die Location, das Unternehmensdesign, ein spezielles Produkt oder Motto. Alles ist möglich. Und immer inszeniert der urbane coole Style eine zeitgemäße und abwechslungsreiche Esskultur, die kommunikativ ist und Spaß macht. Von der Europalette als Buffetfläche, der Gemüsekiste als Rückwandregal über die Lounge-Möbel aus Naturprodukten, echten Feuertonnen und Ölfässern bis hin zum bunten Graffiti – es fühlt sich an wie im hippsten Stadtteil New Yorks. Unterstützt wird das einfallsreiche temporäre Ambiente von lemonpies mobilen Gefährten: Die Design-Ikone Airstream, der klassische Curry Commander und das charmante Kaffeemobil geben jedem Event noch mehr Möglichkeiten für noch mehr Ideen.

[7884]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren